Held des Tages – für elf Minuten

Es hätte alles so schön sein können: Endlich Ruhe, keinen Hass, keine Unwahrheiten mehr. Ein Kundenbetreuer bei Twitter hat an seinem letzten Arbeitstag den privaten Account von Donald Trump abgeschaltet – doch die Erholungspause dauerte nur elf Minuten.

(Bild: Henrik Josef Boerger/dpa)

Zunächst hatte Twitter in der Nacht zu Freitag nur erklärt, dass der Account aufgrund eines "menschlichen Fehlers" für kurze Zeit nicht mehr erreichbar war. Man wolle den Fall untersuchen. Kurze Zeit später kam dann schon die Auflösung: 

Der offizielle Präsidenten-Account mit etwa 20 Millionen Followern war übrigens nicht betroffen. Den nutzt Trump aber auch deutlich seltener. Derzeit folgen dem Präsidenten auf seinem privaten Account nämlich fast 42 Millionen Menschen. Hier verbreitet er alles, was ihm gerade in den Sinn kommt: Hetze gegen politische Gegner und Medien, aber auch große Vorhaben verkündet er hier meist zuerst – ganz ohne Vier-Augen-Prinzip.


Gerechtigkeit

Untersuchungshaft! Spanien macht abgesetzten katalanischen Ministern den Prozess
Auch für Carles Puigdemont wird es nun eng.
Was ist passiert?
  • Eine spanische Richterin hat angeordnet, den abgesetzten stellvertretenden katalanischen Regierungschef Oriol Junqueras und acht weitere Ex-Minister der katalanischen Regionalregierung in Haft zu nehmen, damit ihnen der Prozess gemacht werden kann.