Bild: Olivier Douliery-Pool/Getty Images
Was hat Donald Trump gesagt?

Donald Trump hat in einem Interview mit der "Financial Times" die "sehr gute" Arbeit der EU gelobt. Er habe nach der Entscheidung der Briten für einen EU-Austritt zunächst gedacht, dass weitere Länder folgen würden, "aber ich glaube wirklich, dass die Europäische Union die Kurve kriegt".

Die EU habe die Mitgliedsstaaten nach der Entscheidung zum Brexit wieder zusammengeführt, es herrsche nun ein "anderer Geist des Zusammenhalts".

Warum ist das wichtig?

Weil Donald Trump bislang eher als Gegner und EU-Skeptiker galt. In vorherigen Interviews hatte Trump den Brexit als "großartige Sache" bezeichnet und gesagt, dass er damit rechne, dass weitere EU-Staaten austreten würden. Seine jetzige Äußerung zeigt wieder einmal, wie unberechenbar Trumps Außenpolitik ist.

Wie geht es jetzt weiter?

Spannend wird bleiben, wie in Zukunft die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der EU und den USA aussehen wird. Vizepräsident Mike Pence hatte bei einem Besuch in Brüssel gesagt: "Es ist mir eine Ehre, heute im Auftrag von Präsident Trump zu erklären, dass die Vereinigten Staaten sich der weiteren Zusammenarbeit und Partnerschaft mit der EU verpflichtet fühlen." (faz.net)

Was bislang passierte:
1/12

Streaming

"Moonlight" gewinnt lesbisch-schwulen Filmpreis
Worum geht es?

Nach dem Sieg bei den Oscars ist das Drama "Moonlight" am Wochenende auch bei den GLAAD Media Awards ausgezeichnet worden. Vergeben wird der Preis von der Non-Profit-Organisation Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (schwule und lesbische Allianz gegen Diffamierung) in Los Angeles (SPIEGEL ONLINE).

Wer bekommt den Preis?

Film- und Fernsehproduktionen, die eine faire, korrekte und inklusive Darstellung der LGBTQ-Gemeinschaft zeigen.