Dieses Mal wirft Donald Trump den Medien nicht vor, Falschmeldungen verbreitet zu haben, sondern bestätigt einen Teil ihrer Recherchen. Am Montag hatte die "Washington Post" berichtet, dass Donald Trump bei einem Treffen mit hochrangigen russischen Vertretern sensible Informationen ausgeplaudert haben soll. Am Dienstag gab Trump dies zu – typischerweise bei Twitter:

Worum geht es?

Am vergangenen Mittwoch waren Außenminister Sergej Lawrow und der russische US-Botschafter Sergej Kislyak zu Gast im Weißen Haus.

Trump soll ihnen verraten haben, welche terroristischen Taktiken der IS im Moment verfolge und aus welcher Stadt im IS-Gebiet diese Informationen stammen. Es soll zum Beispiel um die Bedrohung durch IS-Terroristen in Flugzeugen gegangen sein und konkrete Anschlagspläne. 

Außerdem soll Trump damit geprahlt haben, wie viele Informationen er habe: 


"Ich bekomme großartige Geheimdienstberichte. Ich habe Leute, die mich jeden Tag über großartige Geheiminformationen unterrichten", soll Trump gesagt haben.

Bei Twitter schrieb er nun: "Als Präsident wollte ich mit Russland Fakten teilen, die den Terrorismus und die Flugsicherheit betreffen – wozu ich jedes Recht habe." Trump ließ aber offen, ob die Informationen als geheim eingestuft waren. 

Tatsächlich gibt es in den USA auch kein Gesetz, das dem US-Präsidenten untersagt, Geheimnisse zu lüften.

Warum ist das wichtig?

Geheimdienstexperten sagen, Trumps mögliche Plauderei sei extrem gefährlich, weil die Quelle aufgedeckt werden und das gesamte System der Informationsbeschaffung auffliegen könnte. Informanten könnten in Lebensgefahr geraten.

Weitere Informationen findest du hier: 


Future

Studenten aus aller Welt lieben diese deutschen Uni-Städte

Mit Elite-Unis wie Harvard, Cambridge und dem MIT können die meisten deutschen Universitäten akademisch nicht mithalten. 

Doch offenbar sind deutsche Unis bei Studenten aus einem anderen Grund beliebt: die Städte, in denen sie sich befinden.

Gleich zwei deutsche Uni-Städte schafften es in einem internationalen Ranking in die Top 10.