Bild: Julian Stratenschulte/dpa
Von wegen ab mittags frei und ganz viel Urlaub!

Wer einen entspannten Job will, wird Lehrer: Um 13 Uhr Feierabend, dazu drei Monate Urlaub im Jahr? Von wegen! Eine aktuelle Studie der Georg-August-Universität in Göttingen hat nun ermittelt, wieviel Lehrer tatsächlich arbeiten. 

  • Das Ergebnis: Mehr als viele denken.
Im Schnitt arbeiten Lehrer laut Studie in der Woche 48 Stunden und 18 Minuten.

Zum Vergleich zogen die Forscher die 40-Stunden-Woche von Verwaltungsbeamten heran. Zieht man die Ferien ab, die bei Lehrern in der Regel länger sind, arbeiten sie immer noch im Schnitt 46 Stunden und 38 Minuten in der Woche. Und das obwohl Lehrer auch in ihren Ferien häufig Klausuren korrigieren, Lehrerkonferenzen besuchen und Unterricht vorbereiten.

Statt eigene Daten zu erheben, bedienten sich die Wissenschaftler Ergebnissen aus zwanzig bereits existierenden Untersuchungen und werteten diese neu aus. 

"Es fehlen Erholungsmöglichkeiten in den Schulpausen, die Sieben-Tage-Woche ist in der Schulzeit quasi obligatorisch und die Entgrenzung der Arbeitszeit ist fast die Regel", kritisiert Frank Mußmann von der Uni Göttingen. (SPIEGEL ONLINE)

Was erlebst du als Lehrer?

Du unterrichtest an einer Schule und musst immer wieder gegen die Annahme ankämpfen, Lehrer hätten ständig frei? Wie viele Stunden arbeitest du tatsächlich und wie erlebst du die Belastung im Alltag? Was muss sich in deinen Augen ändern? 

Wir wollen von deinen Erfahrungen hören! Schick sie uns an: julia.wadhawan@bento.de. Deine Daten behandeln wir vertraulich.

Fast jeder fünfte Lehrer arbeite sogar deutlich mehr als 48 Stunden in einer Schulwoche.

Über die Arbeitszeit von Lehrern wird seit Langem gestritten. Im Arbeitsvertrag stehen nur die Stunden, die sie tatsächlich unterrichten. Ein Gymnasiallehrer kommt dabei im Schnitt auf 25 Stunden. Nicht mitgezählt werden dabei: Unterrichtsvorbereitung, Konferenzen, Klausurkorrekturen, Elternabende, Elternanrufe, Klassenfahrten, AGs.

Überstunden abfeiern aber ist nicht drin: Der Unterricht kann ja nicht einfach ausfallen. Gleichzeitig bekommen Lehrer ständig neue Aufgaben. Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Marlis Tep, mahnt vor erheblichen Gesundheitsrisiken. "Hier brauchen wir dringend Entlastungen." Immer wieder wurde in der Vergangenheit darüber berichtet, dass gerade Lehrer ein erhöhtes Burn-Out-Risiko haben. (WeltSPIEGEL ONLINE)

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg kritisierte daher bereits 2015, dass es keine nachvollziehbare Erfassung der Arbeitsbelastung von Lehrern gibt. Eine Gruppe von Lehrern in Niedersachsen will sogar juristisch durchsetzen, dass die Arbeitszeiten für Lehrer reduziert werden. (SPIEGEL ONLINE)

Und wie viel arbeiten Menschen in anderen Berufen?


Fühlen

So schön kann das Leben mit Hunden sein

Nichts ist so entspannt, wie Reisen mit Hund. Jordan Kahan weiß das. Der Freelancer hat einst zwei Welpen am Straßenrand gefunden – seither ist er mit seinen Hunden auf Reisen durch die USA. Durch seinen Instagram-Account lässt er uns an dieser tollen Reise teilhaben. (bento)