Bild: Screenshot/The Verge

Bulgarien hat es nicht leicht. Vielen Touristen ist das Land am schwarzen Meer vor allem bekannt für den legendären Partystrich Goldstrand. Ins idyllische Strumatal oder die Weinberge der walachischen Tiefebene verirrt sich dagegen kaum eine Abifahrt-Gruppe. Zu Unrecht. Jetzt widerfährt dem sieben-Millionen-Einwohner-Land erneut großes Unglück: Apples Sprachassistent Siri hat den Sommerhit Despacito (bento) zur neuen Nationalhyme Bulgariens auserkoren.

Woher der Fehler kommt, ist noch unklar. Das US-Technikblog CNet hatte ihn zuerst entdeckt. Bisher lässt er sich zum Glück nur auf englischsprachigen Siri-Geräten entdecken, deutsche iPhones scheinen nach einem kurzen Test von bento offenbar noch nicht "betroffen".

Was ist die echte Hymne?

Die tatsächliche Hymne von Bulgarien heißt übrigens Мила Родино - “Mila Rudino”. Auf deutsch übersetzt heißt das Lied "Liebe Heimat". Inhaltlich gibt es zwischen den Songs leider weniger Unterschiede, als die kyrillischen Buchstaben vermuten lassen. Geht es in Despacito um einen schwülstigen Flirt, den viele für ziemlich sexistisch halten, wird in "Mila Ridino" Mutter Heimat beschworen und darum gebeten, möglichst viele männliche (!) Helden auf die Welt zu bringen. 

Uff. Vielleicht hat Siri ja noch eine bessere Idee.

Mehr alternative Zukunft bei bento:


Streaming

5 Gründe, jetzt "Blade Runner 2049" im Kino zu gucken

Welchen Neustart sollte man auf keinen Fall verpassen und welchen kann man sich getrost sparen? bento stellt dir hier jede Woche den Kinostart der Woche vor, für den sich der Gang ins Kino wirklich lohnt – und nennt dir 5 gute Gründe dafür.