Nun könnte daraus eine neue Bewegung werden.

Der Moment, in dem sie sich wehrt, lässt die Kerle fassungslos zurück. Und beschämt. Die Reporterin Maria Fernanda Mora hat sich live im mexikanischen Fernsehen gegen einen Grabscher gewehrt. Und damit ein wichtiges Zeichen gesetzt.

Für den mexikanischen TV-Sender Fox Sports sollte Mora über das Finale der nord- und mittelamerikanischen Champions League berichten. Die Chivas, eines der beliebtesten Fußballteams in Mexiko, hatten gerade gewonnen. (Die Welt)

Mora berichtete mitten aus dem Menge der jubelnden Fans – als einer sie offenbar betatscht.

Die Fans kommen der Reporterin immer näher, tanzen sie an. Alles ist hier noch okay und ausgelassen, die Journalistin fühlt sich aber zunehmend unwohl. "Ich verstehe nichts", ruft sie schließlich ins Mikro und will die Aufnahme beenden. Dann wird sie offenbar von einem der Fans berührt. 

Sie dreht sich sofort um und stößt den Fan direkt hinter ihr weg. Und schlägt ihm mit ihrem Mikro auf die Brust. 

Hier ist die Szene im Video:

Aus dem Moment könnte eine neue Bewegung entstehen – denn mehr und mehr Frauen solidarisieren sich im Netz mit Mora.

Unter dem Hashtag #UnaSomosTodas – in etwa: "Wir alle sind diese eine" – berichten Sportjournalistinnen von Übergriffen und Beleidigungen, denen sie in ihrer Arbeit ausgesetzt sind. Eine Organisation hat in einer Petition mehr Respekt für Reporterinnen in Lateinamerika eingefordert, Dutzende bekannte Journalistinnen haben bereits unterschrieben.

Auch der Sender Fox Sports hat sich hinter seine Moderatorin gestellt. 

Aus einem ekelhaften Übergriff könnte nun ein lateinamerikanisches "MeToo" werden.


Today

Die Freundin von Avicii hat bei Instagram einen herzzerreißenden Abschiedsbrief gepostet
"Lieber Tim, die letzten Tage habe ich darauf gewartet aufzuwachen. Ich habe darauf gewartet, dass mir jemand sagt, dass das ein dummer Witz ist, ein schlimmes Missverständnis. Mir wird langsam klar, dass ich dich nie wiedersehen werde."

So beginnt der emotionale Brief, den die Freundin des verstorbenen DJs Avicii auf Instagram gepostet hat. Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, war offenbar bis zuletzt mit dem Model Tereza Kacerova zusammen.