Bild: dpa/Jens Büttner
Das etwas andere Straßenrennen durch Mecklenburg-Vorpommern.

Die 261-Einwohner-Gemeinde Dambeck in Mecklenburg-Vorpommern ist eigentlich ein ruhiges Örtchen. Das änderte sich schlagartig, als ein Mann beschloss, in das Firmengelände eines landwirtschaftlichen Betriebes einzubrechen und einen Gabelstapler zu stehlen.

Was ist passiert?

Der 25-Jährige wurde von Zeugen dabei beobachtet, wie er in das Firmengelände einbrach und den Gabelstapler entwendete. Dort drehte er zuerst ein paar Runden und beschädigte eine Kartoffelsortiermaschine, bis er sich auf die Bundesstraße 198 begab. Daraufhin alarmierte der Zeuge den Betriebsleiter und nahm mit einem weiteren Mitarbeiter die Verfolgung auf.

Der Mann war stark alkoholisiert.

Bereits nach wenigen Kilometern konnten sie den Mann anhalten und ihn aus dem Gabelstapler zerren. Bei einem ersten Test stellte die Polizei einen Blutalkoholwert von 2,84 Promille fest, außerdem erstattete man Anzeige wegen Diebstahls, Trunkenheit im Straßenverkehr und Sachbeschädigung. Bei dem Stapler-Ausflug entstanden etwa 4000 Euro Schaden. 

Mit Material von dpa

Und weil ihr eh deswegen hier seid, gibt es noch einmal Staplerfahrer Klaus: 


Musik

Rock am Ring: Wir haben Fans nach ihren wildesten Erlebnissen gefragt
Es geht um Bier, Zäune und Sex hinterm Zelt.

Wummernde Bässe und ausgelassenes Feiern im Matsch: Bei "Rock am Ring" an der Eifel-Rennstrecke Nürburgring sind am Wochenende rund 70.000 Menschen zusammengekommen, um Spaß zu haben. Auf dem Programm standen unter anderem Bands wie Alt-J und 30 Seconds To Mars, aber auch Rapper wie RAF Camorra, Yung Hurn und Casper. 

Headliner für das große Abschlusskonzert am Sonntag waren die Foo Fighters.