Bild: Imago (bento-Montage)
Ein Vorschlag für einen Abschlusstest.

Wer in Deutschland zur Schule gehen möchte, muss erstmal lernen, wie die Menschen hier ticken

Das findet zumindest Markus Söder, der Ministerpräsident von Bayern. Und wie Deutsche ticken, das lernt man natürlich nicht am besten unter Deutschen, sondern in der Schule. 

Deshalb hat er in einem Interview mit der Bild am Sonntag angekündigt, dass Grundschüler aus Einwandererfamilien in seinem Bundesland künftig zuerst einen Deutsch- und Werteunterricht absolvieren müssen, bevor sie in eine normale Klasse dürfen. Nur wer diesen Kurs besteht, darf am regulären Unterricht teilnehmen.

Aber welche Werte werden in diesen Kursen vermittelt? Was ist eigentlich "typisch deutsch" – wenn es das überhaupt gibt? Wir haben uns darüber Gedanken gemacht und haben einen Vorschlag für Markus Söder, wie der Abschlusstest aussehen könnte. 

Würdest du bestehen? 


Fühlen

Auslandsaufenthalte helfen uns bei der Selbstfindung
Zeigt eine neue Studie.

Worum geht es?

Wer schon mal längere Zeit im Ausland war, hat es wahrscheinlich gemerkt: Die Zeit lässt einen nicht wieder los, oft ändert sie für immer, wie wir aufs Leben und uns selbst blicken.

Jedenfalls ist es das, was viele Heimkehrer erzählen, wenn sie bei Bier oder Wein von ihren Abenteuern berichten und mit dem Schwärmen gar nicht mehr aufhören wollen.

Das sind natürlich nur Anekdoten, kein wissenschaftlicher Beweis. Den haben nun amerikanische Wissenschaftler versucht zu erbringen. Sie haben untersucht, wie sehr ein Auslandsaufenthalt während des Studiums unsere Persönlichkeit beeinflusst(Eurek AlertColumbia Business School)