Die Stars beim "Parookaville" in Weeze heißen eigentlich Paul Kalkbrenner, Robin Schulz oder Tiesto. In diesem Jahr jubelten die 40.000 Besucher des Elektro-Festivales jedoch einem Künstler zu, der gar nicht auf der Bühne stand: Chester Bennington, dem verstorbenen Sänger (bento) von Linkin Park.

Das niederländische DJ-Duo Showtek unterbrach seinen Auftritt, um an ihn zu erinnern. 

Wir wollen ein wenig Liebe für einen Mann verbreiten, der so viel für die Musikindustrie getan hat​
Showtek

Als dann die ersten Zeilen von "In the End" erklangen, sangen die 40.000 Besucher sofort mit. Strophe für Strophe. Viele Fans hielten ihre Smartphones und Feuerzeuge während des Songs in die Luft.

So sah der Gänsehaut-Moment aus:
Chester Bennington Tribute by Showtek

One of those goosebumps moments... Thanks Showtek! Thanks PAROOKAVILLE citizens! ❤️ R.I.P. Chester

Die Zeilen des Songs scheinen dabei perfekt zum Leben von Chester Bennington zu passen und vermittelten in der Live-Variante nur noch mehr Gänsehaut: 

I tried so hard and got so far.
But in the end, it doesn't even matter.
I had to fall to lose it all.
But in the end, it doesn't even matter

(Refrain von "In the End")

Bei Facebook schauten innerhalb von nur zwei Tagen bereits mehr drei Millionen Menschen das Video an. Und auch hier erinnerten Tausende Fans noch einmal daran, welche Rolle Linkin Park in ihrem Leben hatten.

Beim Parookaville-Festival blieb die Erinnerung dabei übrigens nicht die Einzige. Auch andere DJs wie Don Diablo bauten Stücke von Linkin Park in ihre Auftritte ein und erinnerten so an das Lebenswerk von Chester Bennington. 

Mehr zum Thema auf bento:


Streaming

"Game of Thrones" Folge 2: Die Welt gehört den Frauen
Ein Spiel von Schafen und Drachen.
"Game of Thrones" ist zurück! 

Und wir besprechen die siebte Staffel. Folge für Folge.