Bild: Reuters / Gus Ruelas
Der Star berichtet von Erpressung.

"I'm here to admit I'm in fact HIV positive": Mit dieser klaren Ansage begann Charlie Sheen seinen Auftritt bei der Today-Show. Er wisse seit ungefähr vier Jahren von der Diagnose, sagte Sheen in der Show. “It’s a hard three letters to absorb.” Sheens Arzt attestiert ihm ein sehr geringes Level an HI-Viren in seinem Blut.

Sheen behauptet, erpresst worden zu sein

Menschen, die von seiner Diagnose wussten, hätten ihn damit erpresst, sagte Sheen. So habe beispielsweise eine Prostituierte seine Medikamenten fotografiert und damit gedroht, das Foto zu verkaufen. Insgesamt habe er mehr als eine Million Dollar gezahlt. Jetzt, wo er selbst seine Krankheit öffentlich gemacht habe, sei es damit vorbei: “I release myself from this prison today", sagte Sheen.

Gerüchte über Sheens Krankheit gab es schon seit Wochen in Boulevardmedien – die seinen Namen nicht direkt nannten. "TMZ" legte mit einem Bericht nach, wonach ehemalige Sexpartner von Sheen dem Star mit einer Klage gedroht hätten.

Sheen hatte auch nach der Diagnose ungeschützten Sex

Er habe auch nach der Diagnose zwei Mal ungeschützten Sex gehabt, sagte Sheen. Beide Personen würden von seinem Arzt behandelt. Allen Menschen, mit denen er seit der Diagnose geschlafen habe, habe er von seiner HIV-Infektion erzählt.

Einst war Sheen der bestbezahlte Fernsehstar Hollywoods. Nach einem Streit mit dem Produzenten von "Two and a Half Men" wurde er 2011 gefeuert. In den Wochen danach fiel er vor allem mit wirren Schimpftiraden auf.

HIV und Aids, was ist der Unterschied?

HIV ist die Abkürzung für Human Immunodeficiency Virus. Der Krankheitserreger schwächt das menschliche Abwehrsystem. Ist das Immunsystem so weit geschwächt, dass der Körper Infektionen nicht mehr bekämpfen kann, spricht man von Aids. Von der Infektion bis zum Ausbruch von Aids können Jahre vergehen. Die Folgen von Aids können schwere Infektionskrankheiten und Tumore sein. Aids ist nicht heilbar.