Bild: getty images / Contigo
3 Fragen, 3 Antworten

Der Film "Call Me By Your Name" war 2017 ein riesiger Erfolg: Das Liebesdrama um zwei junge Männer wurde mehrfach mit einem Oscar nominiert und gewann auch den Preis für das beste adaptierte Drehbuch. (Mannschaft Magazin)

1

Fans des Films bitten jetzt die Hauptdarsteller Armie Hammer und Timothée Chalamet, Pfirsiche zu signieren.

Armie Hammer erzählte in der "Late Show" davon, dass ihm das in letzter Zeit häufiger passiert sei. Er habe sich dann für den geschenkten Pfirisch erst bedankt und wollte gehen, wurde dann aber von seinem Fan aufgehalten.

Ich habe mich gewundert und gefragt: 'Du willst wirklich, dass ich einen Pfirsich unterschreibe?"

2

Nachdem er seine Signatur gesetzt hatte, versichterte er sich aber nochmal bei den Anhängern, ob sie den Pfirsich mit der Unterschrift essen wollen.

Die Farbe auf der Frucht ist giftig – keine gute Idee, den Pfirsich zum Nachtisch zu essen. Die Fans verneinten aber. Armie witzelte dazu: 

Sie werden diesen Pfirsich auf ihr Regal stellen, weil ich ihn unterschrieben habe. Nach zehn Tagen ist das Ding dann verfault und ihr ganzes Zimmer ist voller Fruchtfliegen.

Hier siehst du das ganze Interview mit Armie: 

3

Warum ausgerechnet Pfirsiche?

Die Frucht hat im Film eine besondere Bedeutung. Es gibt eine Filmszene, in der Elio, gespielt von Chamalet, mit Hilfe eines Pfirsichs masturbiert und währenddessen an Oliver (Hammer) denkt. Eine besondere Verbindung, die Pfirsiche zwischen den beiden schaffen also.

Hier kannst du dir besagte Szene noch einmal anschauen: 

Armie können die Anspielungen bisher zumindest nicht gestört haben: Während der Promophase nutzte er gerne das Pfirsich-Emoji, um den Bekanntheitsgrad des Films zu vergrößern. (People

Na, wenn's geholfen hat...


Today

Wenn du zum Parookaville gehst, solltest du nicht in den Busch pinkeln
3 Fragen, 3 Antworten

Das EDM-Festival Parookaville beginnt am Freitag, 80.000 Menschen werden erwartet. Da ist Stau fast vorprogrammiert. Doch wenn die Blase auf dem Weg zum Campingplatz drückt, sollten Besucher lieber nicht in die Büsche am Wegesrand pinkeln.