Bild: EPA/Etienne Laurent

Die französischen Behörden haben am Montag mit der Räumung des umstrittenen Flüchtlingslagers bei Calais begonnen. In dem "Dschungel" genannten Zeltlager sollen mehr als 6000 Flüchtlinge leben – die Behörden wollen sie nun auf richtige Unterkünfte in ganz Frankreich verteilen (SPIEGEL ONLINE).

Am Wochenende hatte eine Gruppe von etwa 50 Bewohnern Feuer gelegt und Steine auf Polizisten geworden, diese setzte Tränengas ein (bento I). Das sind Aufnahmen aus dem Lager:

1/12
Wie ist jetzt die Stimmung?

Die Verlegung begann laut Behördenangaben friedlich – was auch an den 1250 Polizisten liegen könnte, die die Räumung begleiten.

Um die 2500 Menschen sollen noch im Laufe des Montags in neue Unterkünfte gebracht werden. Bereits am Morgen versammelten sich Hunderte Migranten mit Rucksäcken und Koffern. Die ersten Busse fuhren schon eine Stunde nach Beginn der Aktion ab. ("Die Zeit")

Auf Twitter zeigen Beobachter vor allem Bilder von langen Warteschlangen:

Warum wird das Lager Calais immer wieder kritisiert?

Bei Calais leben vor allem Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Eritrea. Sie wollen eigentlich nach Großbritannien weiterreisen – und versuchen immer wieder, auf Züge oder Lastwagen aufzuspringen, die von Calais auf die britischen Inseln fahren.

Das Lager ist daher keine richtige Flüchtlingsunterkunft, sondern eine illegale gewachsene Siedlung. Viele Hütten sind aus Planen und Ästen gezimmert, eine richtige medizinische Versorgung gibt es nicht. "Man hätte auf dieser Fläche niemals ein Lager mit fast 10.000 Migranten entstehen lassen dürfen", sagt die Bürgermeisterin von Calais, Natacha Bouchart. Sie gibt dem französischen Staat die Schuld an den Zuständen im Lager ("Süddeutsche Zeitung").

Boucharts Zahlen gehen auf Schätzungen von Hilfsorganisationen zurück. Die französischen Behörden sprechen hingegen von 6000 bis 6500 Bewohnern.

War Calais nicht schon mal geräumt worden?

Teile des Lagers wurden bereits im Februar und März aufgelöst (bento II). Damals waren bis zu 3500 Flüchtlinge betroffen, auch da war es im Vorfeld der Räumung zu Ausschreitungen gekommen. So sah es im "Dschungel" im Winter aus:

1/12

Mehr Hintergründe zu Calais:

Lass uns Freunde werden!


Future

Wie neugierig bist du?
Wenn du es nicht wissen willst, ist das natürlich auch schon eine Antwort ;)

Neugier ist wichtig. Ohne Neugier wäre der Mensch nicht auf den Mond gelangt. Stattdessen hätten wir da hoch geguckt und die Schultern gezuckt und gesagt: „Was soll da schon groß sein. Käse halt.“ Ohne Neugier kein Fortschritt.

Wie neugierig du bist, ist darum ein wichtiger Aspekt deines Charakters. Nur: Wie misst man das eigentlich? Wir haben uns für diese Zwecke mal einen hochwissenschaftlichen Test ausgedacht. Schon gespannt, was da so gefragt wird? Klar bist du das! Los gehts.