Donald Trump will ihn einsetzen, um am höchsten Gericht der USA über Recht und Unrecht zu entscheiden. Doch gerade muss er beweisen, dass er nicht selbst großes Unrecht begangen hat: Brett Kavanaugh wird von drei Frauen beschuldigt, sie schwer sexuell missbraucht zu haben.

Am Donnerstag begann in dem Fall die entscheidende Anhörung vor dem US-Senat. In einer emotionalen Aussage schilderte die Psychologie-Professorin Christine Blasey Ford, wie Kavanaugh versucht haben soll, sie zu vergewaltigen. Sie berichtete auch, wie sie Todesdrohungen und Beleidigungen erreichen, seit ihr Name in Zusammenhang mit den Vorwürfen bekannt geworden ist. Schilderungen, die bei den Anwesenden und Außenstehenden Eindruck hinterließen. (bento)

Auch Kavanaugh sagte aus. 

Und auch Kavanaughs Aussage hinterließ Eindruck – noch mehr aber ein Foto, das währenddessen entstand.

(Bild: Reuters)

Darauf sieht man Kavanaugh, an einem Tisch sitzend. Sein Gesicht ist wutverzerrt, der Mund geöffnet.

Was da gerade geschieht: Kavanaugh ist inmitten eines Wutausbruches. Er sei unschuldig, ruft er gleich zu Beginn seiner Aussage, alle Vorwürfe falsch und er nur ein Opfer einer Kampagne der Demokraten, die Rache nehmen wollten für Trumps Wahlsieg. (bento)

Doch noch interessanter als Brett Kavanaugh, der dort sitzt und schäumt, sind die Menschen, die hinter ihm sitzen und ihm zuhören.

Auch die sieht man auf dem Foto: Die ersten Reihen der Zuschauerbänke hinter Kavanaugh sind von Frauen besetzt. Sie hören zu, schauen ihn an – und auch ihre Gesichter sind voller Emotionen.

Auf Twitter wird dieses Foto gerade tausendfach geteilt

Die Blicke der Frauen, so der Tenor, sagten alles aus, was man über Macht und Sex, Frauen und Männer und über sexuelle Gewalt wissen muss.

Was vielen der Nutzerinnen und Nutzer dabei nicht bewusst ist: Unter den Frauen, die hinter Kavanaugh sitzen, sind auch seine Mutter, seine Ehefrau und eine enge Freundin der Familie (The Sun). Auch wenn niemand genau wissen kann, was sie in diesem Moment fühlen – ob ihre Blicke so gedeutet werden können, wie es viele tun, die das Foto nun sehen, ist zumindest zweifelhaft.

Dennoch scheint das Foto einen Nerv zu treffen. Denn offenbar drückt es genau die Wut und die Fassungslosigkeit aus, die viele Frauen in den USA empfinden, wenn es die prominenten Fälle von sexueller Gewalt geht.

Aktualisierung: In einer vorherigen Version des Artikels fehlte der Hinweis, dass Kavanaughs Ehefrau und Mutter auf dem Foto zu sehen sind. Wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert.


Today

Berliner Polizei nimmt mutmaßlichen Fahrraddieb brutal fest
Das Video sorgt im Netz für Kritik.

Ein Mann wird von zwei Polizisten auf den Boden gedrückt, einer von beiden schlägt mit der Faust auf ihn ein. Ein dritter Beamter kommt hinzu, dann ein vierter, er tritt dem bereits fixierten Mann mit dem Fuß kräftig in die Seite. Dieses Video eines Einsatzes der Polizei Berlin schockiert gerade auf Twitter viele Nutzerinnen und Nutzer. 

Was ist passiert?

Das Video wurde offenbar von einem Passanten gemacht, der den Einsatz beobachtete. Er lud das Video anschließend bei Twitter hoch. Ihm zufolge wurde der Mann wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls von der Polizei angehalten.