Bild: dpa
Beyoncé würdigt Prince

Vier Tage nach der aufwendigen Veröffentlichung von ihrem neuen Album "Lemonade" hat Beyoncé die "Formation World Tour" in Miami gestartet. Sie performte nicht nur die neuen Songs, sondern auch Klassiker von Destiny’s Child. Während eines Zwischenspiels spielte die Band auch "Purple Rain" von Prince, der vergangene Woche gestorben war.

Vor Beginn der Show sorgten Shirts mit der Aufschrift "Boycott Beyoncé" für Aufsehen, die es an den eigenen Merchandise-Ständen zu kaufen gab. Dies sollte eine Anspielung auf den Streit mit der Polizeigewerkschaft in Miami sein. Die hatte nämlich nach Beyoncés Auftritt beim Superbowl zum Boykott des Konzerts aufgerufen. Die Polizisten finden, dass der Song "Formation" sich gegen sie richte. In einem früheren Elle-Interview stellte Beyoncé klar: "Anyone who perceives my message as anti-police is completely mistaken...I am against police brutality and injustice. Those are two separate things." New York Times

Österreich verschärft sein Asylgesetz

Das Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das im Falle eines starken Zuzugs von Flüchtlingen erlaubt, den Notstand auszurufen. Grenzer können dann Schutzsuchende an den Grenzen umgehend abweisen. Das neue Gesetz sieht außerdem ein "Asyl auf Zeit" vor und schränkt den Familiennachzug ein. Damit ist das Asylgesetz eines der härtesten der gesamten Europäischen Union. tagesschau.de

Rechtsextreme Terrorzelle sprach sich bei WhatsApp ab

Der Gruppe "Oldschool Society" wird vorgeworfen, Brand- oder Nagelbomben gekauft und einen Anschlag auf ein Asylbewerberheim geplant zu haben. Seit Mittwoch stehen die Angeklagten in München vor Gericht. Die Mitglieder von OSS sollen sich über soziale Netzwerke kennengelernt und bei WhatsApp ausgetauscht haben. Später wechselten sie wohl zu Telegram, weil sie sich eine bessere Verschlüsselung versprachen. SPIEGEL ONLINE

Skurriler Streit um einen Fußballplatz

Der Sportverein TuS Dessau-Kochstedt in Sachsen-Anhalt und ein Nachbar zoffen sich seit fast zehn Jahren. Es geht dabei um Fußbälle, die auf dem Gelände des Anwohners landen, und um die Schäden, die die Sportler beim Holen des Balles angeblich hinterlassen. Der Mann hat sogar Kameras installiert, um beobachten zu können, wann sein Grundstück für die Ballsuche betreten wird. Was das Gericht dazu sagt: SPIEGEL ONLINE

Elon Musk will den Mars erobern

Der Startup-Prophet träumt zwar schon lange vom roten Planeten – jetzt gibt es allerdings auch ein Datum. Spätestens 2018 soll eine Rakete seiner Firma SpaceX zum Mars starten. Musk tüftelt mit SpaceX an recycelbaren Trägerraketen, um so die Raumfahrt günstiger und grüner (und touristisch) zu machen. Quartz.com

YouTube quält dich zukünftig mit Werbung

Ob du willst oder nicht: Ab Mai gibt es neue, nicht überspringbare Werbeclips. YouTube nennt die Werbeschnipsel "bumper ads" und schaltet sie automatisch vor den Beginn eines jeden Videos. Das Gute ist, die maximale Länge ist festgelegt: bento

Und jetzt aufgepasst. Beim Frühstück lauern Gefahren.

bento-Newsletter Today


Haha

Teleshopping mit Joko und Klaas

Wer öfter mal nachts um halb vier den Fernseher einschaltet, kennt Dauerwerbespots für CD-Sammlungen wie "Die größten Hits der 70er und 80er" mit Dauerschleifen von "California Dreaming" oder "San Francisco". Als Reaktion auf Böhmermann und Erdogan, haben Joko und Klaas jetzt einen eigenen Teleshopping-Spot veröffentlicht. Sicher dir jetzt das Angebot! Mit Hits wie: