Bild: dpa/Jan Woitas
2 Fragen, 2 Antworten

In Berlin sollen zehn Personen gemeinsam einen Syrer verprügelt haben. Der Auslöser soll eine Halskette mit einem Davidstern gewesen sein, die der 25-Jährige um den Hals trug. Er ist der Polizei zufolge nach eigenen Angaben jüdischen Glaubens

Was ist passiert?

Der Mann soll in der Nacht zum Samstag die Gruppe in einem Park in Berlin-Mitte um Feuer für seine Zigarette gebeten haben. Das bekam er auch. Dann pöbelte ein Mann aus der Gruppe ihn an und nahm ihm die Zigarette aus dem Mund. Die beiden begannen zu streiten. Dabei soll der Mann den Davidstern an der Kette des 25-Jährigen entdeckt, ihm die Kette vom Hals gerissen und "antisemitische Schmähungen" geäußert haben, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. 

Schließlich soll er auf den Syrer eingeprügelt haben, bis dieser zu Boden ging. Als es dem Opfer anschließend doch gelang zu flüchten, rannte die Gruppe hinter ihm her, schlug und trat ihn. Passanten kamen dem 25-Jährigen zur Hilfe. Die Täter flüchteten. 

Der 25-Jährige wurde mit Platzwunden am Kopf in einer Klinik behandelt. Polizisten nahmen in der Nähe des Parks drei 15 bis 21 Jahre alte Frauen und sieben Männer im Alter von 17 bis 25 Jahren fest. Sie sind der Polizei zufolge mittlerweile wieder frei. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz ermittelt nun gegen sie. 

Gibt es solche religiös-motivierten Angriffe häufiger?

In Deutschland kommt es immer wieder zu antisemitischen Angriffen. Im vergangenen Jahr wurden durchschnittlich vier antisemitische Straftaten am Tag verübt. Das ergab im Februar eine schriftliche Frage der Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) an die Bundesregierung. Insgesamt waren es 1453 Straftaten. (Der Tagesspiegel

Die große Mehrheit davon wird von Rechtsradikalen verübt: Sie sind für 1377 der Straftaten verantwortlich. Also 94 Prozent (bento).


Today

Englische Fußballfans verwüsten Ikea nach Sieg gegen Schweden
2 Fragen, 2 Antworten

Stell dir vor, du bist Verkäuferin oder Verkäufer, willst einfach nur deinen verdammten Job machen – und dann stürmen Fußballfans in deinen Laden und verwüsten einfach alles. So geschehen in einem Ikea in England. 

Was ist passiert?