Bild: Pixabay
Pfiat di!

Seit dem 1. Juni gilt in Bayern der Kreuz-Erlass. Künftig sollen Bayerns Behörden in ihren Eingangshallen christliche Kreuze anbringen. Das hatte die CSU beschlossen (bento).

Also: Ministerien, Polizeireviere, Bauämter oder Gerichtsgebäude. Insgesamt über tausend sogenannte Hauptdienststellen. Ämter der Kommunen, Bezirke oder Landkreise sind nicht betroffen, genauso wenig Bundesbehörden in Bayern.

Auch Theater, Opernhäuser, Museen, Grundschulen, Mittelschulen und Förderzentren sowie Gerichtssäle müssen die Kreuzverordnung nicht befolgen. Für sie gilt allerdings eine Empfehlung, es zu tun.

Die CSU wollte sich mit dem Kreuz-Erlass zur "christlich-abendländischen Tradition" Bayerns bekennen. 

Gleichzeitig wird aber nicht eindeutig festgeschrieben, dass das Kreuz christlich geprägt sein muss. 

Wer will, kann also auch ein Kevin Großkreutz aufhängen. Oder ein Andreaskreuz.

Viele kritisieren den Kreuzzwang, sowohl Vertreter der Kirche als auch Studenten. Die CSU nennt sie eine "unheiligen Allianz von Religionsfeinden und Selbstverleugnern" (bento).


Today

Seeed-Frontmann Demba Nabé ist tot
Das bestätigte der Anwalt der Band.

Demba Nabé, Frontmann der Berliner Band Seeed, ist tot. Er war vor allem unter seinem Künstlernamen Boundzound bekannt. Der Sänger starb am Donnerstagmorgen, das bestätigte der Anwalt der Band dem Tagesspiegel und der Deutschen Presse-Agentur. Zur Todesursache gab es zunächst keine Informationen.