Jetzt ermittelt der Staatsschutz

Piloten haben im niederbayrischen Prackenbach ein riesiges (aber unfertiges) Hakenkreuz sowie einen AfD-Schriftzug auf einem Feld entdeckt. Jetzt ermittelt der Staatsschutz, wie die Abendzeitung berichtet.

Was ist da los?

Aus der Luft klar zu erkennen ist ein AfD-Schriftzug und ein Gebilde, das sehr an ein Hakenkreuz erinnert, aber offenbar nicht ganz fertig geworden ist. Entdeckt wurde das Werk von Piloten, die über das Gebiet flogen. Offenbar ist die merkwürdige Nachricht mit Gülle auf das Feld geschrieben.

Ob es sich um ein Statement eines AfD-Befürworters oder -Gegners handelt, ist bisher unklar. Derzeit ist das Gebilde Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen. Wie die Beamten der Abendzeitung bestätigten, ermittelt auch der Staatsschutz, um herauszufinden, ob es sich bei dem anscheinend nicht vollendeten Hakenkreuz um ein verbotenes Symbol handelt. 

Warum ein AfD-Schriftzug?

Auch dies ist bislang nicht bekannt. Fakt ist nur, dass die AfD im niederbayrischen Ort zwar nicht stark aufgestellt ist, aber hohe Wahlergebnisse erzielen konnte. So konnte die rechtpopulistische Partei bei der vergangenen Bundestagswahl rund 26,5 Prozent der Stimmen für sich verbuchen. Damit ist Prackenbach kein Einzelfall. In weiten Teilen Bayerns erreichte die AfD rund 20 Prozent der Stimmen. 


Style

Auf zur Wies´n! Die schönsten Outfits für das Oktoberfest
Diesen Samstag startet das 185. Oktoberfest in München - wir haben uns nach wiesntauglichen Outfits - einmal für Trachtenfans, einmal für den Rest der Welt - umgeschaut.