Russlands Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama haben sich am Montag auf dem G20-Gipfel im ostchinesischen Hangzhou getroffen. Wie es gerade um das Verhältnis der beiden Länder bestellt ist? So:

(Bild: dpa)
Worum geht es?

Beim sogenannten G20-Gipfel treffen sich die zwanzig größten Industrienationen und aufstrebende Entwicklungsländer, um über die Zukunft des Finanzsystems zu sprechen. Schon vor dem Zusammentreffen sagte Putin, das Verhältnis zu Washington sei "frostig", das sei aber nicht die Schuld Moskaus (Handelsblatt).

Ein Streitpunkt ist der Krieg in Syrien: Seit Wochen verhandeln beide Staaten darüber, wie das Morden im Bürgerkriegsland beendet werden könnte. Während Russland den syrischen Machthaber Baschar al-Assad mit allen Mitteln stützt, unterstützen die USA die moderaten Rebellen, die für eine Zukunft Syriens ohne Assad kämpfen. Auch in China fanden die USA und Russland keine Lösung für den Konflikt (sueddeutsche.de).

Was die Staatschef auf dem G20-Gipfel beschlossen haben:

Die Ergebnisse des Treffens sind wenig konkret. Die Politiker warben zum Beispiel für mehr Solidarität in der Flüchtlingskrise und mehr Anstrengungen im Klimaschutz. Außerdem wird der Kampf gegen den Terrorismus und seine Finanzströme weiter verschärft – die Länder wollen Informationen, die sie über Terroristen haben, intensiver austauschen (SPIEGEL ONLINE).

Bei dem Treffen gab es übrigens nicht nur böse Blicke. Zwischen Angela Merkel und Barack Obama lief es ganz gut:
(Bild: dpa/ Pool Foto Mark Schiefelbein)

Lass uns Freunde werden!


Art

Warum wir alle öfter nackt sein sollten
Eine Fotografin zeigt, was sich nur wenige trauen

Caroline Mackintosh gefällt sich selbst am besten, wenn sie nackt ist. "Ich habe das Gefühl, nur dann bin ich wirklich frei", sagt sie. "Frei von Erwartungen, die Leute an mich haben, wenn ich angezogen bin – egal wie."

Denn ob Büro-Outfit, Party-Kleidchen oder Schlafanzug: Kleidungsstücke transportieren immer die Stimmung, in der man ist oder die Rolle, die man spielt oder gern spielen würde. Wer sich mit nichts kleidet, konzentriert sich hingegen nur auf sich selbst und könne auch gar nicht anders, sagt Caroline. "Wenn wir nackt sind, sind wir so, wie wir wirklich sind."