Bild: Reuters
Update: Hier ist unser neuer Überblick

In Bayern sind zwei Regionalzüge frontal zusammengestoßen. Das Unglück ereignete sich gegen 6.40 Uhr bei Bad Aibling im Landkreis Rosenheim. Hunderte Rettungskräfte und mehrere Hubschrauber sind im Einsatz. (Bayerischer Rundfunk)

Am Dienstagmittag erhöhte sich die Zahl der Toten auf acht, darunter die beiden Lokführer und zwei Zugbegleiter. 15 Menschen wurden schwerst verletzt. Außerdem meldet die Polizei 140 weitere Verletzte, 30 davon schwer. Die Bundespolizei hatte am Dienstagmorgen zunächst vier Tote und 150 Verletzte gemeldet.

Die beiden Meridian-Züge waren auf der Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim unterwegs.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ist auf dem Weg an die Unfallstelle und soll dort am Mittag eintreffen. (Merkur)

1/12
Update: Hier ist unser neuer Überblick

bento-Newsletter Today