Bild: Patrick Schirmer/dpa
Zwei Fragen und Antworten zum tragischen Vorfall.

Auf Mallorca ist ein 23-jähriger Deutscher aus dem zwölften Stock seines Hotels auf gestürzt. Wie die "Ultima Hora" berichtet, konnten herbeigerufene Rettungskräfte nur noch seinen Tod feststellen.

Was ist passiert?

Das ist bisher noch nicht genau bekannt. Der Notruf ging um 19.00 Uhr bei Polizei und Rettungskräften ein. Offenbar ist der junge Mann vom 12. Stock eines Hotels an der Schinkenstraße, in Mallorcas Hauptstadt Palma, auf ein Vordach im ersten Stock gefallen. Auf dem Vordach, auf dem sich die Klimaanlage befindet. 

War dies der erste Vorfall dieses Jahr?

Nein. Es ist das achte Mal, dass ein Tourist in dieser Saison abstürzt. Vorher waren hauptsächlich britische Jugendliche betroffen, die mehrmals beim sogenannten "Balconing", also dem Klettern von einem auf einen weiteren Balkon in die Tiefe stürzten. Wie die Polizei angab, standen fast alle Fälle im Zusammenhang mit Alkoholkonsum.

Wie geht es jetzt weiter? 

Die mallorquinische Regierung versucht schon seit Jahren gegen den Sauftourismus und seine Nebenwirkungen vorzugehen. Mittlerweile ist das "Balconing" unter hohe Geldstrafen gestellt. Seit 2015 sieht die Polizei eine Strafe von 1500 Euro vor, wenn man beim Klettern auf einen anderen Balkon erwischt wird, berichtet die "Bild".


Tech

O2 war in ganz Deutschland down – das musst du jetzt wissen
Zwei Antworten zur Störung

Noch keine Nachrichten bekommen und das ist eher ungewöhnlich? Wenn du bei O2 bist, kann das daran liegen: Das Netz von O2 ist am Dienstagmorgen bundesweit gestört gewesen.