#PrayForManchester

Nach dem Anschlag in Manchester trauert die ganze Welt mit den Briten. In Zeichnungen, Bildern und Symbolen drücken sie ihre Gefühle aus. Es ist wie bei den vergangenen Anschlägen in Frankreich, Belgien oder Deutschland eine Art die Trauer zu verarbeiten und Solidarität zu zeigen. Vor allem ein rosafarbenes Bild wird immer wieder geteilt.

Die berührenden Bilder und Aktionen:
Besonders häufig teilen die Menschen die schwarze Schleife mit Hasenohren. Warum? Sängerin Ariana Grande ist bekannt für ihren Kopfschmuck.
Auf dem Poster zu ihrer aktuellen "Dangerous Woman"-Tour trägt Grande auch die Hasenohren. So entstand die Trauerbekundung.
Trauerbekundungen gibt es aus der ganzen Welt. Hier gibt es ein Herz aus Mexiko.
Vor dem Redaktionsgebäude von Axel Springer ließen Menschen rosa Luftballons fliegen, als Zeichen der Solidarität.
Auch kurz vor der Explosion, am Ende des Konzerts von Ariana Grande, schwebten rosa Ballons von der Decke.
Die Farbe der Trauer ist rosa.
Im Sport geht es oft um Rivalität. Aber die ist nach so einem Anschlag egal.
Einige entschieden sich, eine Schweigeminute in den sozialen Netzwerken einzulegen.
1/12

Sport

Ich will regelmäßig laufen. Wie motiviere ich mich?
Wir haben die Laufbloggerin Mandy Jochmann von "Go Girl! Run!" gefragt.

Anfang des Jahres sind die meisten Menschen noch motiviert: Jetzt wird alles anders! Sport! Gesunde Ernährung! Zunächst funktioniert der Plan noch. Dreimal in der Woche laufen, Krafttraining und am Wochenende noch schwimmen. Kaum sind ein paar Wochen vergangen, flacht die Motivation bei vielen Menschen wieder ab. 

Dabei ist regelmäßiges Sport treiben so gut für den Körper: Die Fettverbrennung wird angeregt und die Muskulatur wird gestärkt. Wir fühlen uns insgesamt einfach besser. Außerdem hält Laufen gesund. Wer regelmäßig joggen geht, hat ein 45 Prozent geringeres Risiko an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben. Laut einer neuen Studie sollen schon fünf Minuten Joggen pro Tag das Herz schützen. (SPIEGEL ONLINE)

Warum können wir uns trotzdem manchmal einfach nicht dazu motivieren? Warum liegen wir lieber stundenlang auf der Couch oder gucken Netflix?!

Wir haben mit Mandy Jochmann gesprochen und gefragt, wie sie sich motiviert. Sie betreibt den Blog "Go Girl! Run!" und trainiert momentan für ihren zweiten Halbmarathon.