Sophie Gray zeigte auf ihrem Instagram-Profil wayofgray bisher nackte Haut: Sie postete unter dem Hashtag #fitspo Motivationsbilder rund um Fitness und Ernährung, zeigte sich im Bikini und Sportklamotten.

Sophie hatte Erfolg mit ihren Bildern: 430.000 Menschen folgten ihr dank der Fitnessfotos.
Doch damit ist jetzt Schluss: Sophie hat die Nase voll vom Figurdruck und kündigt an, dass sie sich künftig nicht mehr im Sportoutfit zeigen will. 

Der Auslöser: Ein Sponsor hatte auf Instagram eines ihrer Fotos geteilt – mit dem Untertitel "Nichts schmeckt so gut, wie es sich anfühlt, fit zu sein" – und brachte sie damit zum Nachdenken. 

Sie habe es satt, dass Frauen vorgeschrieben werde, wie sie auszusehen zu haben, um glücklich zu sein: 

Having a six pack and thigh gap doesn't make you happy. Pizza and cookies are fucking delicious. And I'm sick of women being told they have to be anything other than themselves to be happy.
Sophie Gray
Die Konsequenz: Sophie verliert innerhalb kurzer Zeit 70.000 Follower – gewinnt dafür aber an Lebensqualität.

Statt sich vor einem Shooting mit Sport und Kalorien zählen zu quälen, genießt sie ihr Leben – und snackt lieber einen Donut, statt sich über Kohlenhydrate Gedanken zu machen. 

Wir finden: Weniger Follower, mehr Freude im Leben – richtig so!


Today

Zähneputzen: Vor oder nach dem Frühstück?
Klären wir das – ein für alle Mal

Als ich noch klein war, haben meine Eltern mir jeden Tag die Zähne geputzt. Irgendwann wurde ich eingeschult – und damit ins Land der eigenverantwortlichen Zahnhygiene entlassen. Mit Zepter und Zahncreme rücke ich seitdem täglich an und kümmere mich darum, meine Beißer gesund zu halten.