The (new) American Dream: Vom Gefängnis auf dem Laufsteg.

Der wahrscheinlich hübscheste Gefängnisinsasse der USA macht sein Versprechen wahr: Jeremy Meeks wird nun wirklich Model. Aus dem bald endenden Hausarrest im Kalifornischen Stockton postete der attraktive Ex-Knacki seine ersten professionellen Fotos.

Bekanntgeworden ist der Schöne mit den blauen Augen durch das Netz: Unter dem Hashtag #hottiethug (heißer Verbrecher) verbreitete sich sein Gefängnisfoto vor einigen Jahren, nachdem die örtliche Polizei es auf Facebook gepostet hatte.

Nach seiner Freilassung im März unterzeichnete er einen Vertrag bei Fotograf und Manager Jim Jordan. Die Bilder des Fotografen zierten schon die Cover von Magazinen wie Elle oder Vanity Fair (LA Times).

Bevor Meeks als personifiziertes "Crying Face Emoji" berühmt wurde, saß er bereits neun Jahre wegen schweren Diebstahls im Gefängnis. Das berühmte Foto nahmen Polizisten nach einer weiteren Verhaftung wegen "Street Terrorism" auf, so werden in den USA Bandenaktivitäten genannt. Das Foto seiner Festnahme hat bei Facebook mehr als 100.000 Likes gesammelt und war Grundlage für mehrere Memes, unter anderem #feloncrushfriday (Know your Meme).

Aus dieser US-Erfolgsgeschichte lernen wir zwei Dinge:

  1. Wenn du hübsch bist, ist deine Vergangenheit egal.
  2. Wenn du festgenommen wirst, erinnerst du dich am besten an Zoolander und sein Markenzeichen – den "Blue Steel"-Blick .


Today

Rechtsextreme wählen alles, außer einer Partei

Rechtsextreme wählen häufig AfD oder gar nicht – oder aber in gewissen Anteilen auch eine der anderen Parteien. Unter den Wählern der Grünen und selbst bei der Linkspartei gibt es Rechtsextremisten. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, für die Forscher mehr als 2420 Menschen in Deutschland befragt haben.

Mehr über die Studie mit dem Titel "Die enthemmte Mitte" hier auf bento.