So funktioniert sie.

Den richtigen Ehering zu finden, dauert Zeit. Soll er klassisch oder individuell sein? Wie teuer darf's werden?  Gold oder Silber? Gefällt's auch der Familie?

Wer alles ganz anders machen möchte und auf ein paar kleine Schmerzen steht, für den ist dieser Trend vielleicht etwas. Auf Instagram sieht man nämlich gerade zahlreiche Verlobungs- und Ehe-Dermals. 

So sehen die Dermals am Finger aus:

Nicht immer geht das gut aus.... (Vorsicht, das nächste Bild ist blutig)
1/12

Was ist ein Dermal?

Ein Dermal, kurz für Dermal Anchor ("Haut-Anker"), ist eine besondere Form des Piercings. Dabei wird der Schmuck nicht an zwei Stellen durch die Haut durchgestochen, sondern mit einer kleinen Metalplatte unter einer glatten Hautfläche verankert. Die Platte unter der Haut hat meist ein Gewinde, an das dann verschiedene Schmuckstücke angebracht werden können. 

Ist das am Finger wirklich eine gute Idee? 

Wir haben jemanden gefragt, der sich damit auskennen muss: Milan, 39, ist seit 21 Jahren Piercer, seit 2005 macht er auch Dermals. Da er sich auch auf die Behandlung und Pflege von Wunden spezialisiert hat, landen in seinem Studio "Milan's Bodyshop" auch Menschen, bei denen andere Piercer Mist gebaut haben. 

Milan (39) ist seit 21 Jahren Piercer.(Bild: Privat)

Milan, gibt es den Trend auch in Deutschland oder nur im Internet?

Es kommt bei uns schon vereinzelt schon vor, aber nicht nur im Zusammenhang mit Ehe oder Verlobung.

Was hältst du davon?

Ich rate eher davon ab. Die Haut ist am Finger sehr dünn. Der Anchor muss mit dem Bindegewebe verwachsen. Solche Oberflächen-Piercings vertragen physische Reize oder mechanische Belastung nicht sehr gut. Und an der Hand hat man eben durch die konstante Bewegung besonders viel davon. Da reicht es schon, einfach nur in die Handtasche oder Hosentasche zu greifen, um es aufzureißen.

Eigentlich ist es eine relativ sinnfreie Idee. So ein Piercing ist generell schnell überreizt, Lymph- und Wundflüssigkeit können sich darin sammeln. Und die Hand ist der größte Bakterienträger am Körper. Wenn Bakterien in die Hauttasche kommen, lässt sich das schwer reinigen und ausspülen – anders als bei normalen Piercings.

Hast du auch schon Finger- oder Hand-Dermals gemacht?

Ja, an der Hand von Stammkunden, die seit Jahrzehnten Erfahrungen mit Piercings haben. Denen sage ich dann aber trotzdem, dass die sich das zweimal überlegen sollen. Zwischen Daumen und Zeigefinger hatte sogar mal jemand eins, und es hielt über 5 Jahre.

Wie lange hält das denn sonst? 

Generell nicht sehr lange, egal wo sie am Körper sitzen. Im Durchschnitt wachsen sie nach 2,5 bis 3 Jahren raus. Es sind aber auch schon Leute gekommen, da hat das zehn Jahre gehalten. Es ist eine Glückssache.

Gibt es noch andere Verlobungstrends in diese Richtung?

Eine zeitlang ging dieses Bild durchs Netz, von einem Piercing mit drei Ausgängen. Das wollten Leute von mir dann auch haben – hab ich aber nicht gemacht, weil es nicht wirklich halten kann.

Und dann gibt es oft Anfragen von Menschen, die einen Ring tätowiert haben wollen. Aber an der Hand hält die Farbe schlecht, wegen der Hautstruktur. Das Tattoo kriegt schnell Löcher und bleicht aus. Ist mir selbst passiert – aber ich bin am ganzen Körper tätowiert, da fällt das nicht so auf.


Gerechtigkeit

So männlich ist die Bundesregierung
58 Männer und nur 24 Frauen

Die neue Regierung hat weit weniger weibliche als männliche Minister und Staatssekretäre. Innenminister Seehofer hat sogar nur Herren um sich geschart, doch das Ganze ist kein reines CSU-Problem.