Summertime!

Eigentlich sollte man ja nach Möglichkeit nackt baden. 

Erstens wird man nur so überall gleichmäßig braun – also auch im Herzen. Wer im Schritt nämlich immer schneeweiß bleibt, wird auch im Hochsommer andauernd an den Winter erinnert. Zweitens gibt es ja nichts Befreienderes, als am ganzen Körper – und wir meinen am ganzen Körper – vom kühlen Schaum des Ozeans umspült zu werden. Und dann aus dem Wasser zu kommen wie Aphrodite, oder die Kids aus der blauen Lagune. Drittens: Es gibt kein größeres Body Positivity Statement als das simple Weglassen des Bikinis. Und viertens gibt es kaum etwas Praktischeres: Nichts verrutscht, nichts braucht Stunden, um endlich durchzutrocknen, nichts ist am dritten Tag Urlaub schon wieder aus der Mode. 

Nackte Körper sind in, seit es Augen gibt, und das wird sich auch so schnell nicht ändern.

Aber, okay: Für alle, die ungeachtet dieser bestechenden Argumente doch lieber im Bikini oder Badeanzug unterwegs sind, haben wir hier die nächstbesten Alternativen rausgesucht: Richtig schöne, meistens ziemlich preiswerte Bademode. 

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Das hat keinen Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Fangen wir gleich mal mit einem unserer Favoriten an: Dieser Badeanzug von Iris & Lilly kostet gerade mal 22.99€ und ist dabei fast so zeitlos wie nackte Haut. Und weil die Schultern durch die elegante Rückenparty frei gelassen werden, kann man in dem Teil wahrscheinlich auch fast so schön schwimmen.

Klare Linien, sportlicher Stil, klassische Farben: Calvin Klein ist natürlich immer eine gute Adresse, was Unterwäsche und Bademode angeht. Uns gefällt vor allem dieses Oberteil, das es übrigens auch in weiß, rot und orange gibt. 

Gar nicht schlicht ist dieses Top von Jaded. Dafür sind da Melonen drauf, die erstens an die Neunziger erinnern und zweitens an – genau – Melonen. Finden wir beides richtig gut. 

Auch dieser Badeanzug von Billabong ist eindeutig retro – aber ob das die Neunziger oder eher die Siebziger sind, die heir zeitiert werden, kann jeder selbst entscheiden. Objektiv wahr ist dagegen, dass in dem Teil absolut jeder eine gute Figur macht. 

Bei Badeanzügen sind die Amazon-Kunden in der Regel extrem kritisch. Nicht so bei diesem super bewerteten Teil mit Sonnenschutz, Vorderfutter und Unterbrustband. Der wird in den Kommentaren durch die Bank gefeiert. Gibt es auch in großen Größen. 

Frauen in Feinrippunterhemden sind ja mit das Beste, was es gibt auf der Welt. Dieser gerippte Bikini von Iris & Lilly treibt den Fetisch auf die Spitze. Und dann ist das Teil auch noch für weniger als 17 Euro zu haben! Wir bestellen dann schon mal fünf davon. 

Dieses rückfreie Top von Tommy Hilfiger kann eigentlich alles. Es ist sportlich, sexy und elegant zugleich. Am Strand zieht man die Blicke auf sich, ohne viel Haut zu zeigen. Und man kann sich damit jederzeit spontan in ein Straßencafé setzen, ohne sich dabei allzu nackt zu fühlen. Das perfekte Stücke für alle, die mit kleinen Koffer reisen. 

Ebenfalls von Hilfiger ist dieses Oberteil, das aber mehr an eine verspielte Variante des Calvin Klein Tops von vorhin erinnert. Wir fühlen uns durch die Farben und die beiden Schleifen irgendwie gleich an die Französische Mittelmeerküste versetzt. Also: Zuschlagen und schon mal ein Gläschen Pernot einschenken. 

Harry Potter Fans machen keinen Urlaub. Beziehungsweise, wenn doch, dann so, dass andere Harry Potter Fans sofort erkennen, zu welchem Haus sie gehören. Hier zu sehen ist natürlich der Badeanzug aus dem Hause Gryffindor. Den gibt es aber in vier weiteren Farben. Welche die richtige für dich, muss natürlich der Sorting Hat für dich entscheiden. 

Dieses Top kam hier in der Redaktion so gut an, dass ihr wohl schnell bestellen müsst, wenn ihr auch noch eins abbekommen wollt. Und ist ja auch verständlich: Denn dieses bunt bestickte Bikinioberteil passt zu allem und kostet dabei unter 20 Euro.

Wenn es dieses Jahr einen bestimmenden Trend gibt, dann sind das Bikinis und Badeanzüge im Nude Look. Mit diesem preiswerten Modell von Cassiecy wird man am Strand alle Nase lang für eine Kardashian-Schwester gehalten. Für eine nackte Kardashian-Schwester wohlgemerkt. Was will man mehr?

Die Liste schließen wollen wir jedoch mit zwei schönen, sportlichen Modellen von Adidas. Diese Teile sind schlicht, zeitlos und sagen: "Ich kann tatsächlich schwimmen." Und letztendlich ist es doch das, was wir von guter Bademode erwarten, oder nicht?

Hier gibt es den Badeanzug, hier den Bikini. 


Haha

Polizei will gefesselte Frau retten, merkt nicht, dass es um SM ging

Ein Mann zerrt eine gefesselte Frau aus seinem Kofferraum und setzt sie auf den Rücksitz seines Autos. Klingt alarmierend? Das fand die Polizei in Mainz auch und startete einen Großeinsatz.

Aber: Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um das SM-Spiel eines Pärchens handelte.