Diese Dosen, Boxen und Regale helfen, die Küche zu sortieren

Die Aufräum-Queen Mari Kondo ist Anfang des Jahres mit ihrer KonMari-Methode auf Netflix in Serie gegangen und macht darin aus verzettelten Schreibtischen, unzugänglichen Küchenregalen und vollgestopften Badezimmerschränkchen, wahre Zen-Gärten der Ordnung.

(Bild: Giphy )

Die radikale Umsetzung der  KonMari-Regeln (hier geht es zu dem Bestseller-Buch "Magic Cleaning") funktioniert für viele Menschen ganz ausgezeichnet. Der Haken: Es kostet Zeit und erfordert erst mal jede Menge Arbeit. Lieber erst mal die ganze erste Staffel zu bingewatchen und Kondos "Über das Glück des Aufräumens" zu lesen.  

(Bild: Giphy )

Die Aufräumserie ist was für dich, wenn du gerade keinen Bock hast, ein umfassendes Selbstfindungs-Projekt zu starten, aber trotzdem in kleinen Schritten ein bisschen mehr Ordnung zuhause schaffen willst. Heute: die Küche.

Affiliate-Links. Was ist das?

Wir haben in diesem Text Affiliate-Links gesetzt. Das heißt: Wenn jemand auf einen Link im Artikel klickt, und das Produkt in dem Online-Shop tatsächlich kauft, bekommen wir in manchen Fällen eine Provision. Produktbesprechungen erfolgen jedoch rein redaktionell und unabhängig. Mehr dazu

(Bild: Amazon )

Große Messer und Scheren verklemmen oft die Besteckschublade. Diese Magnetleiste ist top bewertet und bietet genug Platz für deine Küchenmesser (oder anderen Kram aus Edelstahl). Schraub das Ding an die Wand und schon hast du in deinen Laden mehr Platz für die kleineren Gegenstände. Gibt es auch in der selbstklebenden Variante.

(Bild: Amazon )

Was das sein soll? Eine gute Nachricht für Besteck, das sein Leben zwischen Gläsern und Spüle fristet! Dieser Schubladeneinsatz besteht aus verstellbaren Trennelementen in verschiedenen Größen und lässt sich damit in Laden jeder Tiefe installieren. Dank der verschiebbaren Teile kannst du die Größe dem Inhalt anpassen.

Weniger anpassungsfähig, aber auch für die meisten Standard-Küchenschränke geeignet, sind Besteckschubladen – wie das beliebte Modell aus Bambus oder dieser Besteckeinsatz aus durchsichtigem Kunststoff.

(Bild: Amazon )

Nach dem Essen kommt das Abwaschen – mit einem Abtropfgestell kannst du dir aber wenigstens das Abtrocknen von Hand ersparen. Dieses ist aus Edelstahl, hat zwei bis drei Etagen und bringt damit jede Menge Teller, Tassen und Brettchen unter. Für das Besteck gibt es einen eigenen Haltebereich.

(Bild: Amazon )

Apropos Abwaschen: Dieser Ordnungskorb für die Spüle bekommt sehr gute Bewertungen. Du kannst deine Geschirrtücher aufhängen, aber vor allem Spülmittel, Schwämmchen, Bürste an einem Ort unterbringen. Alternativ gefällt uns auch das kleinere, aber sehr stylische Modell

(Bild: Amazon )

Wenn sich notorische Unordnung und der Wunsch zu kochen treffen, bleibt ab einem gewissen Schweregrad nur noch der Pizzalieferservice. Denn im Gegensatz zu Fertigessen-Packungen lassen sich die meisten Lebensmittel nicht einfach unbegrenzt stapeln

Zum platzsparenden und mehlwurmfreien Verstauen von allem, was du nicht gleich beim Öffnen der Packung verbrauchst, sind Vorratsdosen aus Glas am hygienischsten (und du siehst auch auf einen Blick, was drin ist).

Dieses 12er-Set besteht aus mittelgroßen Gläsern mit schönen Korkverschlüssen. Die sind vor allem für getrocknete Kräuter sehr beliebt – du kannst darin aber natürlich auch Nüsse oder andere Kleinigkeiten aufbewahren.

(Bild: Amazon )

Bei diesem 4er Set (auch mit Korkenverschluss) kannst du dich für Füllmengen von bis zu 1000 Milliter entscheiden – da passen auch größere Mengen an Müsli, Mehl, Reis problemlos hinein.

Übrigens, falls du sicher gehen willst, dass keine Feuchtigkeit an bestimmte empfindliche Lebensmittel gelangt, sind zum Beispiel Vorratsgläser mit luftdichtem Bambus-Deckel das Richtige.

(Bild: Amazon )

Für die Kühlschrank- und Gefrierfach-Orga greifst du am einfachsten auf die guten, alten IKEA-Vorratsdosen zurück – zum Beispiel das bekannte Set aus 17 Behältern in verschiedenen Größen. Die können auch in die Mikrowelle, lassen sich gut stapeln, sparen Platz und halten ewig.

(Bild: Amazon )

Nicht alles soll oder darf in den Kühlschrank, aber wohin mit Äpfeln, Avocados, Gurken und Bananen? Gerade wenn viele Menschen zusammenleben, nimmt der Obst- und Gemüseberg oft größere Ausmaße an, als die kleine Schüssel am Tisch verträgt. 

Sinnvoll ist, garantiert freien Platz zu nützen – zum Beispiel mit diesem Obst-und Gemüsekorb zum Hängen. Bis zu 30 Kilogramm Vitamine passen rein – du hast hier also auch für Melonen, Kürbisse oder Ananas Platz – und die drei Körbe sind höhenverstellbar

(Bild: Amazon )

Zuletzt: Wir sind uns uneinig, ob es – gerade für Menschen, die traditionell eher unordentlich sind – in der Praxis klappt, aber die außergewöhnliche Obstwand wollten wir dir eben auch nicht vorenthalten. Auf dem Bild sieht es jedenfalls klasse aus!

(Bild: Amazon )

Statt halbe Zitronen oder halbe Zwiebeln nach dem Kochen irgendwo rumgammeln zu lassen oder gleich wegzuschmeißen, kannst du sie mit einem Food Hugger frisch halten – die praktischen Silikonförmchen gibt es hier.

(Bild: Amazon )

Du suchst noch einen übersichtlichen Aufbewahrungsort für deine Gewürze, halb angebrochenen Backpulver-Packungen und Vanilleschoten-Säckchen? In einen Gewürzständer kannst du das alles einfach hineinstellen. Das Modell gibt es in verschiedenen Farben und je nachdem, wie viel Platz du gerade brauchst, kannst du die Ablagefläche bis auf die doppelte Länge vergrößern.

(Bild: Amazon )

Für fortgeschrittene Organisierer tut es dieses, ebenfalls verlängerbare, Gewürzregal aus Bambusholz. Sieht auch außerhalb von Schränken schick aus und du gibst Gewürzgläsern und Co darauf einen fixen Platz.

(Bild: Amazon )

Oder häng das Ding doch einfach auch an die Wand: Zum Beispiel mit einem stabilen Regal aus Edelstahl, wo du auf vier Etagen sehr viel Platz findest.

(Bild: Amazon )

Zum Schluss noch ein Tipp: Alles, was in deiner Küche jetzt einen fixen Platz bekommen hat, kannst du durch Beschriftung noch besser auffindbar machen – diese abwaschbaren Klebeetiketten kommen inklusive Kreidestift und erfüllen ihren Zweck.

(Bild: Amazon )

Das war´s auch schon für heute –  

 – nächste Woche geht es mit dem Friedhof der halb-leeren Zahnpastatuben, Seifenpröbchen und Makeup-Resten weiter: dem Badezimmer.


Musik

Ein Typ hat Boris Beckers Insta-Videos mit HipHop-Beats unterlegt – und es ist zu gut
Wir haben mit ihm gesprochen

Ganz ehrlich: Spätestens seitdem Boris Becker vor einigen Jahren mit zwei Fliegenklatschen auf dem Kopf in einer merkwürdigen Fernseh-Show gegen Oliver Pocher antrat, kann uns rund um Bobbele nicht mehr viel schockieren.