Bild: imago / Westend61 (Symbolbild)
"Wenn wir ehrlich sind"

Der Anfang des Jahres ist für Fitnessstudios wie Weihnachten, Geburtstag und Eurojackpot zusammen: In keinem anderen Monat sind die Menschen motivierter, jetzt endlich wirklich mehr Sport zu treiben. Die Studios können sich vor Anmeldungen kaum retten. 

"Aber bis März sind sehr viele wieder weg. Ihre Verträge lassen sie trotzdem laufen und bezahlen", sagt David. Er ist 27 Jahre alt, durchtrainiert, die Haut braungebrannt und voller Tattoos. Wie man sich einen Fitnesstrainer vorstellt. Er heißt eigentlich anders, arbeitet seit drei Jahren bei einer der großen Ketten in Hamburg.

Der gute Körper gehört in der Branche dazu, sagt er. Was zählt, ist die Oberfläche.

David hat uns verraten, woran er hoffnungslose Fälle erkennt, ob jeder einen trainierten Körper erreichen kann und wann er Leute aus dem Fitnesstudio rausschmeißt:

Siehst du den Leuten an, ob sie durchhalten werden?

Schon. Dabei geht es nicht um dick, dünn, klein, groß, jung oder alt – wenn man sich mit den Leuten unterhält und jemand beteuert "Ich möchte jetzt wirklich was an mir ändern", kommt er nur eine kurze Zeit. Von den Leuten, die sich im Januar anmelden, kommt nicht mal die Hälfte regelmäßig wieder. 

Aus eigener Erfahrung ist das so: Man fängt an und ist motiviert. Das hält zwei  bis drei Monate an. Dann kommt ein Tief, man muss sich jedes Mal hinquälen – das dauert wieder zwei bis drei Monate. Hier brechen die meisten ein. Wenn man es schafft, dieses Tief zu überwinden und trotzdem hinzugehen, ist man drin. Dann hat man es in seinen Alltag eingebaut und schafft es auch, regelmäßig zu kommen.

Kann jeder Mensch einen durchtrainierten Körper bekommen oder ist es für manche einfach unrealistisch?

Jeder Mensch kann einen trainierten Körper erreichen. Aber das dauert je nach Veranlagung, Training und Ernährung unterschiedlich lange. Das Fitnesstudio ist nur ein kleiner Teil davon: Schlechte Ernährung hat viel mehr Einfluss als Veranlagung.

30 Prozent sind Training, 70 Prozent sind Ernährung.
David

30 Prozent sind Training, 70 Prozent sind Ernährung, das ist ein gängiger Spruch in der Branche. Aber sich damit zu beschäftigen und selbst zu kochen, kostet natürlich viel Zeit und Arbeit. Man müsste viele Dinge ändern in seinem Leben – und darauf haben die meisten keine Lust.

Wie bekomme ich Muskeln?

Generell baut man Muskeln am schnellsten durch eine Top-Ernährung und durch regelmäßiges Training auf. Dreimal die Woche reicht da völlig. Wer mehr Masse aufbauen möchte, muss seine tägliche Kalorienzufuhr etwas erhöhen, von 2500 auf 2800. Wer umgekehrt gesund abnehmen möchte, sollte 300 Kalorien weniger täglich zu sich nehmen, als er verbraucht – und nicht sofort 1000 weniger, das wäre nicht gut für den Körper.

Was sagt die Sportwissenschaft?

Eiweiß hilft beim Muskelaufbau, nicht mehr Kalorien, schreibt uns ein Sportwissenschaftler.

Wie kann ich am schnellsten abnehmen?
Ich würde wirklich keinem raten, schnell abzunehmen.
David

Um abzunehmen, ist Krafttraining ideal, weil es anstrengender ist und man viel mehr Kalorien verbrennt, als wenn man nur läuft. Wenn du richtig hart deine Beine trainiert hast, verbrennst du viel mehr Kalorien, als wenn du stundenlang auf dem Laufband läufst. Ideal ist eine Mischung aus intensivem Krafttraining und Cardio, also Ausdauertraining.

Was sagt die Sportwissenschaft?

Ausdauerathleten verbrennen mehr Fett als Kraftsportler, bauen dafür aber weniger Muskelmasse auf. Auch sinkt der Ruhepuls durch Ausdauertraining stärker als beim Üben mit Gewichten. Bei Kraftsportlern hingegen steigt der Energieverbrauch in Ruhe stärker. Sie verbrennen also beim Herumlungern auf dem Sofa mehr Kalorien. (SPIEGEL ONLINE)

Viele Frauen haben Angst, wenn ich ihnen Übungen mit Gewichten für den Brustbereich oder für die Oberarme zeige, dass sie bald aussehen wie Hulk. Aber das passiert bei Frauen nicht, weil sie viel zu wenig Testosteron im Körper haben.

Manche laufen in dicken Pullovern, um mehr zu schwitzen – verbrennt man da noch mehr Kalorien?

Nein, aber es entzieht dem Körper mehr Wasser. Das machen oft Leute im letzten Schritt, bevor sie auf die Bühne oder den Laufsteg gehen, weil es man dadurch noch etwas mehr aus dem Körper rausholt. Aber es hilft nicht, mehr abzunehmen, es hilft nur, Wasser zu verlieren.

Was macht ihr mit Kunden, die extrem nach Schweiß riechen?

Du kannst niemanden rausschmeißen, weil er stinkt. Jeder hat einen Vertrag und da steht nicht drin: Wenn du stinkst, wird dein Vertrag gekündigt. Wenn es extrem ist und sich andere Kunden beschweren, versucht man, die Person zur Seite zu nehmen und mit ihr nett zu reden, ihr vielleicht zu empfehlen, ein Deo zu nehmen nach der Dusche. Das ist schwierig. Bis jetzt musste ich das zum Glück nicht machen. Keiner hat Lust auf so ein unangenehmes Gespräch.

Was ist das Schlimmste, das zu je erlebt hast?

Einer hat sich mal ins Waschbecken übergeben – und da es verstopft war, musste ich das wegmachen. Das war ekelhaft. Und es gibt etwas sehr Unangenehmes, das aber nicht in unserem Studio, sondern in einem anderen passierte: Dort hat einer mit seinem Kot was an die Wand geschrieben. Das gab's wirklich mal. 

Leute übergeben sich oft vom zu harten Training.
David

Leute übergeben sich oft vom zu harten Training. Das ist mir selber auch schon passiert. Vor allem, wenn man die Beine sehr hart trainiert, kann einem so schlecht werden, dass man nicht mehr kann und sich übergeben muss. Zum Glück schaffen die meisten es auf die Toilette.

Was muss man tun, um als Mitglied rauszufliegen?

Sich prügeln. Ich musste schon öfter dazwischengehen. Dann gibt's eine Abmahnung. Und wenn es nochmal vorkommt: raus.

Wenn jemand seine Karte weitergibt an ein Nicht-Mitglied auch. Wir sehen bei jedem, der reinkommt, vorne auf dem Monitor das Foto auf der Karte. Das Nicht-Mitglied wird dann sofort rausgeschmissen und der, der die Karte weitergegeben hat, bekommt eine Abmahnung und beim nächsten Mal: raus.

Lass uns Freunde werden!

Wollen dich viele Frauen kennenlernen nach dem Training?

Es geht. Es flirten schon viele, und ich wurde auch schon zu Dates eingeladen. Aber für mich ist es ganz klar mein Job, ich versuche, das zu trennen. Natürlich habe ich schon ein paar Frauen gedatet, die ich dort kennengelernt habe, aber ich passe trotzdem auf. Wenn ich da jetzt jede Woche eine andere hätte im Studio, wäre das ungern gesehen. Ich würde auch nie mit meiner Freundin dort trainieren, wo ich arbeite. Ich halte nichts von diesem #fitnesscouple auf Instagram. 

Würdest du auch mit einer dicken Frau ausgehen?

Kommt drauf an, wie du dick definierst. Sehr, sehr dick sollte sie vielleicht nicht sein, aber sie muss auf keinen Fall supertrainiert und sportbegeistert sein. Mir persönlich ist das Gesicht sehr wichtig, die Augen.

Denkst du, manche wollen mit Muskeln etwas kompensieren?

Was ein Porsche für manche Leute ist, sind dicke Muskeln für andere. Manche können auch nichts anderes als dicke Muskeln. Ist natürlich nicht bei jedem so. Ich habe mich auch schon mit vielen riesendick aufgepumpten Bodybuildern unterhalten und war überrascht, auch von meinen eigenen Vorurteilen.

Ein typisches Klischee zum Schluss: Es besagt, dass Männer mit großen Muskeln einen kleinen Penis haben. Stimmt das?

Nein. Das denken viele, weil einige auch Substanzen nehmen, um sehr dicke Muskeln zu bekommen, dass der Penis dadurch kleiner wird. Aber das einzige, was kleiner wird, wenn man sowas nimmt, sind die Hoden. Der Penis bleibt gleich groß.


Sport

Große Koalition will eSport endlich als Sportart anerkennen
"Das ist ein massiver Schritt nach vorne."

Was ist passiert?

SPD, CDU und CSU wollen eSport in Deutschland endlich als Sportart anerkennen. Das geht aus dem Koalitionsvertrag hervor, den die Parteien ausgehandelt haben (Kicker). Die Koalition kommt allerdings nur zustande, wenn eine Mehrheit der SPD-Mitglieder sich für die GroKo ausspricht.

Im Koalitionsvertrag heißt es: