Zur Schulzeit brachte es einen schon zum Schwitzen, einen einzigen Barren bewältigen zu müssen. Aber dieser Parcours ist wirklich die Horrorvorstellung – selbst für mittelmäßig begabte Sportler.

Für Andri Ragettli ist er ein Leichtes. Er balanciert auf einer Rolle über einen Kasten, springt auf Gymnastikbälle, und macht ein Salto – alles, ohne umzukippen. Seht selbst:

Crazy Parcour part 2

Tag a friend, who could finish this sick parcour!! I guess im ready for swiss super10kampf! Stiftung Schweizer Sporthilfe #40daystogo #parcour #crazy #yolo VÖLKL Marker Bindings Dalbello GiroSportDesign Protest Sportswear LAAX

Posted by Andri Ragettli on Sunday, 25 September 2016

Mehr als drei Millionen Menschen haben das Video von Ragettli bereits innerhalb von zwei Wochen gesehen. Für den 18-jährigen Schweizer ist Balance wichtig. Er ist Freestyle-Skifahrer und startet in der Disziplin Slopestyle. Auch dabei muss er einen Parcours, allerdings auf einer Skipiste, bewältigen und Tricks vorführen.

"Im zehnten Versuch hat es geklappt. Ich war aufgeregt", sagte Ragettli der BBC. "Ich bin jemand, die sich gern selbst herausfordert." Sein großes Ziel sind die Olympische Spielen in zwei Jahren.


Gerechtigkeit

Frauen und Männer sollen endlich gleich viel verdienen
Die Koalition hat sich auf einen entsprechenden Gesetzentwurf geeinigt

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Frauen sollen künftig so viel wie Männer verdienen. Nach langem Ringen hat sich die große Koalition auf Eckpunkte für ein neues Gesetz zur Lohngerechtigkeit von Frauen und Männern geeinigt. Hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen: