Klassische Motive für Norweger-Pullis sind normalerweise so skandalös wie Weihnachts-Kinderbücher: Beides wird geziert von Elchen, Schneeflocken und Sternen. Daher ist es erst mal überraschend, dass das National-Kleidungsstück in der neusten Kollektion für die norwegischen Ski-Mannschaft  scharf kritisiert wurde. Der offizielle Ausstatter "Dale of Norway" hat mit seinem neuen Motiv für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang für Aufregung gesorgt, denn:

Auf dem Pullover kann man nordische Runen erkennen, die mit dem Nationalsozialismus in Verbindung stehen. (taz)

Das norwegische Label hat sich für die Pullover von der Wikingerkultur inspirieren lassen, "Tor" und "Tora" heißen die Strickteile für die Olympioniken. 

Was sind Runen?

Runen sind germanische Schriftzeichen, die ältesten, die gefunden wurden, stammen aus den Jahren 1 und 2 nach Christus, es folgten unterschiedliche Runenreihen an verschiedenen Orten:

  • Das "Ältere Futhark" ist ein Alphabet mit 24 Zeichen, das bis ins 8. Jahrhundert genutzt wurde.
  • Das "Jüngere" oder vereinfachte "Futhark" hat nur 16 Zeichen, bis ins späte Mittelalter nutzten die Menschen diese Schriftzeichen.
  • Das Anglo-Friesische Futhark, das bis ins Jahr 1000 genutzt wurde, umfasst rund 31 Zeichen. (bpb)


Welche Runen sind auf den Pullovern zu sehen?

Die erste Rune ähnelt einem Pfeil und ist in der gemeingermanischen Runenreihe als "Tyr"-Rune wiederzufinden, benannt nach dem nordischen Kriegsgott. (New York Times

So sieht die "Tyr"- oder "Tiwaz"-Rune aus.
Das ist die "Man"-Rune.
Was bedeuten die Runen?

Die Runen "Tyr" und "Man" stammen vom Esoteriker Guido von List (1848 - 1919). Er konzipierte eine "arische Ursprache" und erfand eine eigene Runenreihe, das "Armanen-Futhark". Aus dem "Armanen-Futhark" stammen auch "Tyr" und "Man". Sie sind den ursprünglichen Runen sehr ähnlich und werden deshalb oft verwechselt. (Kurier

Von Lists Theorien und Visionen wurden später von der Völkischen Bewegung aufgegriffen, die rund um 1900 mit ihren Vereinen antisemitisches und rassistisches Gedankengut verbreitete. (bpb)

Aber auf den Pullovern sind nicht von Lists' Runen dargestellt. Sondern die Runen "Elhaz" und "Tiwaz".

"Elhaz" sieht "Man" sehr ähnlich, bedeutet eigentlich aber "Elch". (bpb)

Die Rune "Tiwaz" ist, wie "Tyr", dem gleichnamigen Kriegsgott gewidmet. Das Symbol wird auch heute von skandinavischen Rechten benutzt: So verwendet das "Nordic Resistance Movement", eine Neonazi-Vereinigung, das Zeichen als Symbol, unter anderem auf ihren Fahnen: 

Zu Zeiten des Nationalsozialismus wurde außerdem ein Leistungsabzeichen mit diesem Symbol verliehen. (Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung) Die Kritik, dass das Zeichen auf dem offiziellen Pullover zu sehen ist, ist also durchaus berechtigt.

Letztendlich sind die Runen aber wesentlich älter als die Bedeutung, die ihnen durch Nazis zugeschrieben wurde. 

Dass bewusst Nazi-Propaganda von "Dale of Norway" zu Olympia getragen werden sollte, bestreitet Geschäftsführerin Hilde Midthjell. Sie dementiert jeden Zusammenhang mit nationalsozialistischem oder rassistischem Gedankengut und den Olympia-Pullovern und versichert, jede Aneignung von Rechts zu unterbinden. Midthjell verteidigt ihre Entscheidung damit, dass Neo-Nazis auch mit norwegischen Flaggen marschieren, was aber keinen davon abhalte, die Nationalfahne zu nutzen. (New York Times)

Viking Collection

Vår Viking-inspirerte kolleksjon i 100% merino-ull. Offisielle gensere for det norske Alpinlandslaget, også kalt "Attacking Vikings".

Posted by Dale of Norway on Mittwoch, 3. Januar 2018
Und wie reagieren die norwegischen Olympioniken?

Die tragen offenbar lieber die unverfängliche Strickware aus der "Olympic Passion"-Kollektion, so wie der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal

Das verbirgt sich hinter Nazi-Marken: 


Haha

SPD-Generalsekretär ehrt Kevin Kühnert mit einem Toaster

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat vom SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Mittwoch einen Toaster überreicht bekommen.