Zwei Fragen, zwei Antworten

Was ist passiert?

In der amerikanischen Football-Liga NFL gibt es in der diesjährigen Saison eine Neuerung – am Spielfeldrand: In zwei Teams gehen dort zum ersten Mal Männer als Cheerleader an den Start.

Quinton Peron und Napoleon Jinnies werden ab September Seite an Seite mit ihren weiblichen Kolleginnen bei den Spielen der Los Angeles Rams tanzen. Im März waren sie in das Cheerleading-Team aufgenommen worden. (CNN)

Wie sind die Reaktionen?

Jinnies schrieb nach seiner Aufnahme ins Team, er könne es noch gar nicht glauben, einer der ersten männlichen NFL-Cheerleader zu sein. Und: Jinnies und Peron inspirierten noch einen weiteren Mann, bei einem NFL-Team vorzutanzen – mit Erfolg. Der 25-jährige Jesse Hernandez läuft nun ab September bei den New Orleans Saints als Cheerleader auf.

Gegenüber dem TV-Sender KATC sagte er, seine Mutter habe ihm von den männlichen Cheerleadern bei den Los Angeles Rams erzählt. "Alle waren sehr nett zu mir und ich kann es kaum erwarten, wie es weitergeht." (CNN)


Grün

Warum Sommerregen so gut riecht
Die drei Ursachen – und wo wir den Geruch am ehesten genießen können.

Nie ist es so schön, in den Regen zu geraten, wie im Sommer. Kurz bevor die ersten Tropfen fallen, verströmt die Erde plötzlich diesen charakteristischen Geruch. Die Tropfen werden zur Nebensache. Eine Abkühlung, die man gerne in Kauf nimmt. 

Bisher beherrschen Hitze und Dürre den Sommer. Das ändert sich nun. Für die kommenden Tage sagen Meteorologen heftige Niederschläge voraus: Wir können uns auf Sommerregen freuen und uns gedanklich darauf einstellen, diesen ganz eigenen Geruch tief einzuatmen.