Das Finale der Fußball-WM steht an – doch dieses Mal ist Deutschland nicht so sehr in Aufruhr wie noch vor einem Jahr. Der Grund: Aktuell spielen nicht die Männer, sondern die Frauen. Aber warum ist das eigentlich so?

Hanna findet: Eine gemeinsame Fußball-WM hätte nur Vorteile. 

Die Quellen zum Video:

Nein, damit meint sie nicht, dass Männer und Frauen gemischt gegeneinander antreten sollten, sondern dass die Turniere gleichzeitig stattfinden. Dadruch könnte man zum Beispiel die enorme Infrastruktur besser nutzen, die für die Männer-WM jedes Mal neu gebaut werden muss.


Welche weiteren Vorteile eine gemeinsame Fußball-WM hätte, seht ihr im Video.


Tech

#facebookdown: Was hinter den seltsamen Bildbeschreibungen bei Facebook und Instagram steckt

Mehrere Stunden lang ging am Mittwochabend auf Facebook, Instagram und WhatsApp nicht viel: Bilder auf WhatsApp konnten nicht heruntergeladen werden, Insta-Stories blieben schwarz und auf Facebook waren statt Fotos nur weiße Flächen zu sehen. Stattdessen gaben die Netzwerke ihren Nutzerinnen und Nutzern einen Einblick in die Künstliche Intelligenz (KI), die auf Facebook und Instagram offenbar Bilder kategorisiert.

Denn am oberen Rand der weißen Flächen erschien eine Beschreibung dessen, was auf den Bildern zu sehen war, die nicht geladen werden konnten – zumindest ungefähr: