Der Altstar hatte einen Kreislaufzusammenbruch.

Diego Maradona, das war schon immer pure Leidenschaft. Beim WM-Spiel Argentinien gegen Nigeria am Dienstag ließ die argentinische Fußball-Legende alles raus.

Maradona saß als Zuschauer in der VIP-Lounge des St. Petersburger Fußballstadions: Nach dem ersten Tor breitete er euphorisch die Arme aus, er musste festgehalten werden, um nicht von der Tribüne zu stürzen. (Süddeutsche Zeitung)

Anschließend schlief er mitten im Spiel ein, um dann wieder zu Hochtouren aufzulaufen. Maradonas Torjubel beim zweiten Tor für Argentinien in der 86. Minute: Er reckte die Hände hoch und zeigte die gestreckten Mittelfinger gen Spielfeld. Die Fernsehkameras fingen die Szene ein.

Auf Twitter wurde die Szene sofort zum Meme.

1/12

Einige witzelten über Maradonas Kokain-Konsum. Recht schnell fiel den Twitter-Nutzerinnen und-Nutzern auf, dass Maradonas irres Verhalten vor allem eines ist: traurig. 

Maradona lag unter anderem 2004 mit Herzproblemen auf der Intensivstation. Wegen seiner Drogenabhängigkeit war er zuvor auf Kuba zur Entziehungskur. (SPIEGEL ONLINE)

1/12

Nach Spielende konnte er die Tribüne nicht alleine verlassen und musste gestützt werden.

Auf Instagram gab der ehemalige Profi-Fußballer selbst Entwarnung: Schon in der ersten Spielhälfte habe ihm sein Nacken geschmerzt, sein Kreislauf sei zusammengebrochen. Ein Arzt habe ihm geraten, besser nach Hause zu gehen. Diego Maradona aber wollte nicht das Stadion verlassen, schreibt er unter seinem Post: Die Argentinier hätten alles riskiert, wie hätte er da gehen sollen?


Streaming

Wie gut kennst du die Social-Media-Stars?
Das ultimative Influencer-Quiz.

Wilde Partys, Luxusurlaube in Fünf-Sterne-Hotels und am Wochenende auf dem roten Teppich –  Influencer leben den Traum vieler junger Menschen. Der Hype um sie wächst. Mit Likes, mehr Followern und Shares steigt ihr "fame" und damit ihre Chance auf Werbeverträge.

Vom Fitness-Blogger bis zum Food-Vlogger sind auch in Deutschland alle Influencer vertreten – da kann man schnell mal den Überblick verlieren.