Die Aussage des Clips: Schwule und Lesben sind krank.

Dass Zeugen Jehovas Homosexualität verurteilen, ist hinlänglich bekannt. Doch jetzt wollen sie ihre Abscheu auch auf üble Art dem Nachwuchs einimpfen. Vergangene Woche veröffentlichten sie einen Lehr-Cartoon, der sich speziell an Kinder richtet. Die Aussage: Homosexualität ist wie eine Krankheit, sie lässt sich bekämpfen.

Was in dem Video passiert

Das Video stammt von den amerikanischen Zeugen Jehovas mit Sitz in New York. Erst beginnt es ganz harmlos. Ein Mädchen kommt von der Schule nach Hause und berichtet der Mutter von ihrem Schultag.

Die Schüler hätten Bilder von ihrer Familie zeichnen sollen. Eine Mitschülerin habe daraufhin ihre zwei Mütter gemalt. "Unserer Lehrer hat gesagt, das Wichtigste ist, dass sie glücklich sind und sich lieben", sagt das Mädchen.

Doch ihre Mutter wendet ein, dass Menschen da unterschiedlicher Meinung seien – erst Recht die Zeugen Jehovas. Als Beispiel bringt sie einen absurden Vergleich.

"Das ist ein bisschen wie am Flughafen", sagt die Mutter. "Was passiert, wenn jemand etwas mitnehmen will, was nicht erlaubt ist?" "Der kommt nicht ins Flugzeug", antwortet das Mädchen. Ihre Mutter erklärt: "Richtig, Jehova möchte, dass wir seine Freunde sind und ins Paradies kommen."

Wer also den Regeln von Jehova nicht folgt, also schwul oder lesbisch ist, kommt demnach nichts ins Paradies.

Amerikaner schneidet das Video um

Doch damit nicht genug. Die Mutter erklärt, dass Menschen sich ändern könnten. Gemeint ist ihre Sexualität. Man müsse nur die Botschaft Jehovas weitergeben. Was das kleine Mädchen gleich in die Tat umsetzen will: Ihrer Mitschülerin mit zwei Müttern werde sie vom Paradies berichten.

Seit der Veröffentlichung äußern Menschen weltweit Unmut über das Video in sozialen Netzwerken. Aus der Kritik entwickelte sich schnell eine kreativer Protest. So hat ein amerikanischer YouTuber das Video einfach umgeschnitten: Nachdem das Mädchen berichtet, dass der Lehrer sagt, dass sexuelle Orientierung unwichtig sei und nur die Liebe zählt, antwortet die Mutter im neuen Video: "That's awesome."

Wie Zeugen Jehovas ihre Kinder erziehen

Hierzulande hat die umstrittene christliche Gemeinschaft mehr als 160.000 aktive Anhänger, weltweit rund acht Millionen. Darüber, wie Zeugen Jehovas ihre Kinder zu erziehen haben, werden sie regelmäßig in den Zeitschriften "Wachtturm" und "Erwachet" unterrichtet.

Die Kinder werden von klein auf zu treuen Dienern Jehovas gemacht, lernen Gehorsam, werden darauf gedrillt, sich in Hierarchien einzufügen. "Liebe Eltern – schult eure Kinder von Anfang an", heißt es auf der Webseite, auf der Mitglieder genaue Anweisungen bekommen. Eltern sollten täglich mit den Kindern lernen.

"Jeden Morgen bevor ich zur Arbeit gehe, lesen meine Frau und ich ihr aus dem Geschichten-Buch oder aus der Tagestextbroschüre vor", wird der Vater einer Tochter zitiert. "Abends achten wir darauf, ihr immer etwas vorzulesen, bevor sie schlafen geht. Und in den Predigtdienst nehmen wir sie auch immer mit. Wir wollen diese ersten Jahre in ihrem Leben auf keinen Fall verpassen."

Vielen Bereichen der Gesellschaft verweigern sich die Zeugen Jehovas. Sie verbieten Bluttransfusionen, gehen nicht zur Wahl und feiern keine christlichen Feste wie Weihnachten oder Ostern. Auch Geburtstage sind tabu, genauso wie bestimmte Spiele oder Filme über Themen wie Krieg und Sex. Das sorgt in Schulen immer wieder für Konflikte.

Ein Fall aus Bocholt machte vor einigen Jahren Schlagzeilen: Dort wollten Eltern verhindern, dass ihr Sohn mit seiner Schulklasse den Film "Krabat" sieht – aus Furcht vor bösen Geistermächten. Sie klagten gegen ein Gymnasium und scheiterten. Das Urteil der Richter: Kinder dürfen nicht aus religiösen Gründen von einem Kinobesuch im Schulunterricht freigestellt werden.

Quellen:
  • Watch: Jehovah’s Witnesses are using this creepy anti-gay cartoon to indoctrinate kids (Pink News)
  • A Gay Child Without a Face (Huffington Post)
  • This creepy, homophobic Jehovah’s Witnesses cartoon teaches kids to ‘change’ gay couples (fusion.net)
  • Zeugen Jehovas: Schüler müssen am Kinobesuch teilnehmen (SPIEGEL ONLINE)
  • Liebe Eltern — schult eure Kinder von Anfang an (Zeugen Jehovas)
  • Zeugen Jehovas Ausstieg (Zeit Online)


Gerechtigkeit

David in Leipzig: Krawalle bei einem Infoabend über eine Flüchtlingsunterkunft
Unser Autor reist durch Deutschland und fragt sich: In was für einem Land leben wir eigentlich?