Bild: YouTube

Vergangenen Dienstag hat YouTube die Initiative #ProudToBe gestartet, die Menschen aus der LGBTQA-Community zelebrieren soll.

Im Video erklären verschiedene YouTuber, warum sie stolz auf sich selbst sind. In der ersten Veröffentlichung sind YouTube-Stars wie Gigi Gorgeous, Tyler Oakley, Kat Blaque und Tre Melvin zu sehen.

"Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir Nein zu dem Hass und der Gewalt sagen müssen", hört man im Video. "Schon bald werden wir gesehen und gehört werden."

Auch auf Twitter zeigten die User Solidarität.

"Nach den furchtbaren Attacken in Orlando ist es wichtig, Menschen unabhängig von ihrer Geschlechtsidentität zu lieben, Solidarität zu zeigen und noch stärker zusammenzuhalten, als je zuvor", so YouTube. "Wir hoffen, dass die Videos und die Stimmen der Betroffenen anderen Menschen weltweit als Inspiration dienen werden."


Style

Ein Designer verpasst seinen Models jetzt Pickel und Pusteln

Es gibt Models mit Übergewicht, Models mit deutlichem Scham- und Achselhaar, es gibt Models mit körperlichen Behinderungen, mit Schwangerschaftsstreifen, mit nur wenig Make-Up, ohne Make-Up, mit Pigmentstörungen. Es gibt Instagram-Accounts, auf denen sich junge Frauen inszenieren – aber es gibt auch #PrettyGirlsUglyFaces und #IAmFlawsome. Jeder ist schön, auch der Nachbar von nebenan, wir alle, so die Aussage vieler Kampagnen und Designer der vergangenen Jahre.