#Pride2017

In den kommenden Wochen und Monaten finden überall auf der Welt Pride-Weeks statt – und Instagram feiert mit! Facebook hat seiner Bilder-App dazu sechs neue Sticker spendiert, die man seinen Stories hinzufügen kann. Darunter eine Regenbogen-Brille und ein buntes Megaphon. Außerdem gibt es einen Regenbogenstift, der alltägliche Fotos bunter machen soll. Es gibt also einige Materialien für Selfies und andere Fotos – nicht nur von CSD-Partys. 

Die Sticker kommen von Künstlern aus der LGBTQ-Community auf Instagram. So stellt Instagram die Künstler selbst vor:

  • José Antonio Roda (@josearoda) – Roda is a gay-identified graphic artist based in Madrid. He loves to paint colorful women and experiment with different media such as cut paper, wood and ceramic.
  • Josh McKenna (@jshmck) – Raised in a provincial British seaside town, London-based Josh McKenna explores the relationship of masculinity within sexuality through the medium of his illustrations.
  • Carra Sykes (@carrasykes) – Carra Sykes, a student of life and banner maker for Of Our Youth, is a queer woman living and working as a designer and illustrator in Houston, Texas.
  • Rooney (@heyrooney) – Rooney is a loudly queer, bubbly illustrator and propagator of shameless self-love living in Brooklyn, New York.
  • Cute Brute (@thecutebrute) – Based in Brooklyn, New York, Cute Brute is an illustrator and toy designer whose work cleverly combines color, humor and sexuality in peculiar situations.

Die Stories-Funktion hat sich Instagram erst im vergangenen Jahr beim Konkurrenten Snapchat abgeschaut. Die Sticker auch. Jetzt nutzt Instagram seine riesige Nutzerschaft, immerhin 700 Millionen weltweit, für eine politische Aktion.


Food

Wacken: So funktioniert die neue Bier-Pipeline

Ok, für den eigenen Garten wäre sie vielleicht etwas übertrieben, aber man kann ja träumen: Von einer eigenen Bier-Pipeline. 

Auf Wacken wird dieser Traum gerade Wirklichkeit. Hier schuften Arbeiter mehrere Wochen lang, baggern Gräben und verlegen unterirdische Leitungen, um für das Festival Anfang August die Bierversorgung sicher zu stellen (bento). 

Kein Scherz!