Zwei Polizisten haben ihren Partnern bei der London Pride Parade einen Heiratsantrag gemacht – und die Fotos werden dein Herz erwärmen. In London fand am Samstag die jährliche Pride Parade statt. An diesem Tag gehen Anhänger und Unterstützer der LGBT-Community zusammen gegen Diskriminierung auf die Straße. In diesem Jahr lag der Fokus vor allem auf dem Attentat in Orlando, bei dem 50 Menschen in einem Gay Club nach einer Schießerei ums Leben gekommen waren. Am Trafalgar Square hielt die Menge eine Gedenkminute für die Opfer.

1/12

Trotz des ernsten Anlasses wird bei der Parade wie immer auch viel gefeiert und geflirtet. Bei all der Liebe, die bei dieser Veranstaltung in der Luft liegt, haben zwei Polizisten beschlossen, ihren Partnern Heiratsanträge zu machen – mitten in der Parade gingen die beiden auf die Knie. Ein so schöner Moment, der auch die Umstehenden Teilnehmer rührte.

Er hat "Ja" gesagt...
...und er auch!

​Mehr LGBT:


Trip

Sieben Dinge, die du über Island noch nicht wusstest
1. Es gibt ein Penismuseum

Der Isländer Sigurdur Hjartarson hat 217 Penisse. Darunter: 17 Wal-Penisse, ein Bären-, ein Menschen- und ein Hamsterpenis, der sich nur durch eine Lupe betrachten lässt. Zu sehen sind die Exemplare im Penismuseum. Hat er einen Liebling? "Du fragst eine Mutter schließlich auch nicht nach ihrem Lieblingskind." (SPIEGEL ONLINE)

In der Fotostrecke zeigen wir das ursprüngliche Penismuseum in Husavik