Die Sportlerinnen Karina Brown und Vanessa Foliaki sind ein Paar, spielen beide in der australischen Rugby-Liga – allerdings für gegnerische Teams. Nach einem Spiel in Sydney haben sich die beiden auf dem Spielfeld geküsst.

Viele Fans jubelten ihnen zu. Zwar gibt es auch in Australien seit Ende des vergangenen Jahres die Ehe für alle, doch bis zur allgemeinen Akzeptanz von gleichgeschlechtlichen Paaren dauert es leider noch.

Die National Rugby League stellte sich hinter die Frauen – und erteilte Hatern eine Absage.

Das sind Karina Brown und Vanessa Foliaki:

Brown ist Kapitänin der Queensland State of Origin, Foliaki spielt für New South Wales. 

Das Aufeinandertreffen im Stadion sei die bisher größte Probe für ihre Beziehung gewesen, sagen sie. Foliaki hätte sogar die Handynummer ihrer Freundin vor dem Spiel geblockt – um sich nicht ablenken zu lassen. "Sie ist eine Queenslanderin und ich will sie schlagen", sagte die Rugby-Spielerin der Verbandsseite NRL.com.

Tatsächlich hat Foliaki mit ihrem Team 16-10 gewonnen – und die NRL feierte mit einer wichtigen Botschaft:

"Liebe gewinnt immer" 

Viele Fans waren sofort dabei – und bedankten sich, dass der Rugby-Verband die Szene geteilt hat.

Andere Fans hatten sich beschwert: Die Beziehung der beiden sei Privatsache, der Kuss hätte nichts im Fernsehen zu suchen.

Homosexualität wird in Australien derzeit heftig diskutiert. Der Abstimmung über die Ehe für alle war ein monatelanger Streit vorausgegangen – und eine Volksbefragung. 

Vor der Abstimmung im Parlament, Mitte November, hatten sich 61,6 Prozent der Australier für die Ehe für alle ausgesprochen. Die Abgeordneten waren dem Votum gefolgt.

Die Rugby-Liga hatte nur eine Antwort: "Willkommen im Jahr 2018."

Auf Facebook reagierte der Verband auf negativen Einwürfe. Am deutlichsten mit einem Vergleich mit Rugby-Profi Cooper Cronk:

Wenn wir ein Kuss-Foto von Cooper Cronk und seiner Frau zeigen, dann können wir auch ein Foto von Karina Brown und Ness Foliaki bei ihrem schönen Moment zeigen.
National Rugby League

Männliche Rugby-Spieler? 

Da kam dann ein Fan auch gleich auf eine Idee. Es wird Zeit für den ersten schwulen Kuss bei einem Spiel!


Today

Jon Snow und Ygritte haben geheiratet – und niemand musste sterben
Ganz Westeros war eingeladen.

In "Game of Thrones" geht es für sie nicht so gut aus: Jon Snow verliebt sich in Ygritte, beide haben eine heiße Nacht – kurze Zeit später ist sie tot. Eine Lebensweisheit hat sie noch für ihn: "You know nothing, Jon Snow!"