Bild: https://giphy.com/gifs/GnNcXVpJIJ2XS
"Luke Skywalker ist in seinen späten Teenagerjahren hübsch, ohne es zu wissen."

Können Männer über Frauen schreiben? Klar, sagte ein Schriftsteller – und schnitt sich damit ins eigene Fleisch

In einem Tweet zeigte die Autorin Gwen C. Katz: Statt das komplexe Bild einer Frau zu zeichnen, beschreibt der namentlich nicht genannte Autor lieber die Brüste seiner Protagonistin:

Ich konnte mir vorstellen, was er an mir sah: Blasse Haut, rote Lippe als hätte ich gerade einen Kirsch-Lolli gegessen (...) Und natürlich meine Brüste.

Vergangene Woche hatte die amerikanische Autorin Textpassagen des Schriftstellers veröffentlicht. Damit hat sie eine Welle an ironischen Selbstbeschreibungen weiblicher Twitter-Userinnen losgetreten. 

Die Frauen beschreiben sich so, wie es ein männlicher Autor tun würde. "Stranger Things"-Star  Shannon Purser twitterte zum Beispiel: 

"Ich schätze, sie hatte ein nettes Gesicht. Aber sie war dicker als ich es bei Frauen mag. Ich starrte ihr trotzdem auf den Arsch. Als ich sie fragte, ob sie noch mit zu mir will, sagte sie nein. Muss eine Lesbe gewesen sein."
1/12

Weit hergeholt? Tatsächlich werden weibliche Protagonistinnen in der Literatur oder in Drehbüchern allzuoft durch ihr Aussehen oder ihre Sexualität in die Handlung eingeführt.

Wie nah die Tweets an der Realität liegen, zeigen Textauszüge aus berühmten Klassikern, die Seiten wie die Washington Post und vulture.com gesammelt haben. Tauscht man die weiblichen Hauptdarstellerin gegen ihre männlichen Kollegen, wirken die Beschreibungen plötzlich platt und sexistisch. Aber lest selbst: 

Tom Hansen sortiert Ordner und beantwortet das Telefon in einem einfachen weißen Büro. Er hat lange Braune Haare, fast wie eine Frau, aber sein Gesicht ist maskulin und hübsch genug, dass er damit davon kommt. - 500 days of Summer
Der Junge läuft in seinem tiefausgeschnittenen Anzug flink den Block hoch. Wir sehen ihn zum ersten Mal. Für seine schicke Schlankheit hat er eine fast frühstücksflocken-gesunde Ausstrahlung. - Frühstück bei Tiffany
Luke Skywalker ist in seinen späten Teenagerjahren, hübsch ohne es zu wissen. - Star Wars
Er ist angespannt, schwitzig, mit Konzentration weit aufgerissenen Augen. Es ist Hannibal Lector, Mitte 20, schlank und sehr hübsch. - Das Schweigen der Lämmer
Ungefähr 30, aber alterslos, mit kindlichen Augen, dunklen dicken Haaren und einem dünnen, wunderschönen Mund, der sich leicht zu einem zufriedenen Lächeln kräuselt. - The Shape of Water
Wronski war einmal wunderschön gewesen. Seine Hände, einmal weiß und weich, waren nun dünn und von der Kinder-Erziehung verbraucht und sein Gesicht wirkte verkniffen und unattraktiv. Seine Stimme hatte einen kläglichen Ton angenommen. Seine Arme, einmal in der richtigen Form, waren nun wegen dem Verlauf der Zeit in der falschen Form und der moralischen Degradierung, die damit einherging. Da war ein Pferd, das einen furchtbaren Unfall erlitten hatte und Wronski war auf eine Art wie das Pferd. - Anna Karenina
Ein wunderschöner junger Mann in seinen Mit-Zwanzigern. Er hat blasse, milchig unschuldige hellblaue Augen, einen dünnes und zerbrechliches Aussehen, aber mit einem stählernen Inneren, das außerhalb der Messlatte liegt. - Wie ein einziger Tag
Der weiß-schenkelige Odysseus taucht aus dem Wasser auf, frisch gebadet und glitzernd. Seine Haut leucht wie die Dämmerung. Schwungvoll in seinen sandalenen Füßen. Die Göttin sieht ihn mit Verzückung an.
1/12

Today

Bürgermeister wollen Neonazi-Festival in Sachsen verhindern

Was ist passiert?

In knapp zwei Wochen ist im ostsächsischen Ostritz ein Neonazi-Festival geplant. Der Auftakt soll am 20. April – Hitlers Geburtstag – stattfinden. Jetzt haben sich aber 40 Bürgermeister und Bürgermeisterinnen aus der Region zusammengeschlossen, um das Rechtskonzert zu verhindern