Chris Hemsworth posiert mit einem rotlackierten Fingernagel. Anfang Oktober lud er das Bild auf seinem Instagram-Profil hoch. Am Montag folgte ein zweites Foto. Ganz simpel: roter Nagel, ernster Blick.

Warum hat er das gemacht?

Der Schauspieler will damit auf die Kampagne "Polished Man" aufmerksam machen. Diese läuft seit 1. Oktober und will auf Gewalt gegen Kinder aufmerksam machen. Vor allem Männer sollen zum Spenden aufgerufen werden und ihr Engagement mit einem lackierten Fingernagel deutlich machen.

Hemsworth, der für Marvel den Superhelden Thor spielt, gehört zu den prominentesten Unterstützern. Auf Instagram schreibt er:

Ein 'Polished Man' zu sein, bedeutet, 'Nein' zur Gewalt gegen Kinder zu sagen.
Was ist die Geschichte hinter "Polished Man"?

Hinter der Kampagne steckt der australische Geschäftsmann Elliot Costello. Seine Organisation YGAP fördert Start-ups, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Auf die Idee zur Social-Media-Kampagne "Polished Man" kam Costello, als er in Kambodscha das Mädchen Thea kennenlernte (Polished Man).

Als Achtjährige kam Thea in ein Waisenhaus, dort sei sie über zwei Jahre hinweg regelmäßig sexuell und körperlich missbraucht worden. Costello habe sich mit ihr angefreundet – zum Abschied lackierte sie ihm die Nägel blau. Um an ihre Geschichte zu erinnern, rief er die Kampagne ins Leben. Die Aktion läuft immer im Oktober, mittlerweile findet sie im dritten Jahr statt ("Esquire").

Wer engagiert sich jetzt für "Polished Man"?

Prominente wie Tyler Blackburn von "Pretty Little Liars" oder Gabriel Macht von "Suits", aber auch ganz normale Bürger. Sie teilen ihre Fotos vor allem auf Instagram und Twitter:

1/12
Wie viele Kinder werden Opfer sexueller Gewalt?

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt jeder vierte Erwachsene an, als Kind Gewalt erfahren zu haben. Die kann sich ganz unterschiedlich äußern:

  • Vergewaltigungen und sexuelle Nötigung
  • Körperliche Übergriffe und emotionale Gewalt
  • Vernachlässigung oder Ausnutzung, zum Beispiel für Kinderarbeit

Insgesamt soll laut der WHO jedes fünfte Mädchen unter 18 Jahren Gewalt erfahren haben. Bei den Jungen ist es jeder 13. (WHO).

Warum engagieren sich vor allem Männer?

Laut der Initiatoren werden 90 Prozent aller Missbrauchstaten von Männern begangen. Die Zahl belegen sie allerdings nicht.

Die Kampagne soll trotzdem gerade Männer animieren, mit dem lackierten Finger ein Zeichen zu setzen. Frauen können den Hashtag #PolishedMan jedoch genauso benutzen – zum Beispiel mit einem Foto ihres Partners.

Wie viel Erfolg hat "Polished Man" bislang?

In den ersten elf Tagen hat die Kampagne bereits knapp 456.000 Dollar (410.000 Euro) gesammelt. Die Spenden gehen an Programme, die mit Missbrauchsopfern arbeiten, darunter Hagar International, das New York Centre for Children und World Vision.

Hier könnt ihr euch beteiligen.

Mehr zum Thema:

Lass uns Freunde werden!


Future

So ist der Traumberuf Flugbegleiter wirklich
Alex, 22, erzählt, was du über den Job wissen solltest

Viele sehen Flugbegleiter als Traumberuf über den Wolken, bei dem man die Welt bereist. Aber stimmt das auch? Schließlich melden sich gerade bei der Airline TUIfly massenhaft Flugbegleiter und Piloten krank, um gegen schlechte Arbeitsbedingungen zu protestieren. Was ist dran am Traumjob?

Wir haben einen Flugbegleiter gefragt, wie der Arbeitsalltag wirklich aussieht. Alex, 22, arbeitet seit vier Jahren als Flight Attendant bei einer großen Airline und verrät, was ihr wissen solltet, wenn ihr Flugbegleiter werden wollt.