Bild: VFL Wolfsburg
Verräterische Likes und offener Widerspruch – vier Fragen und Antworten zur Diskussion

Was ist passiert?

Der VFL Wolfsburg hatte vor wenigen Tagen auf seiner Website bekannt gegeben, dass seine Fußball-Teams künftig alle mit einer Regenbogen-Kapitänsbinde auflaufen werden. Sie soll ein Zeichen für eine vielfältige Gesellschaft sein. (bento

Nur stehen offenbar nicht alle Vereinsmitglieder hinter dem Statement.

Der 20-jährige Josip Brekalo musste sich am vergangenen Samstag den Fragen der Presse stellen: Auf dem Instagram-Account des VFL Wolfsburg wurde die Maßnahme mit der Kapitänsbinde bekanntgegeben – darunter gab es auch negative Kommentare, von denen Brekalo zwei gelikt hat. 

Wie erklärte Brekalo die Likes?

Er sagt, es sei keine Absicht gewesen und zeigt den Journalisten ein Video seines angeblich kaputten Handys. Auf dem Bildschirm öffnen laut Kicker sich ohne weiteres Apps und es werden Likes unter irgendwelchen Postings vergeben – ohne dass Brekalo irgendetwas tut. Mittlerweile hat er die beiden Likes wieder entfernt

(Bild: dpa/Peter Steffen)

Also ist er gar nicht gegen die Regenbogen-Binde?

Doch. Am Samstag noch – dem ersten Tag, an dem die bunte Kapitänsbinde offiziell zum Einsatz kam – veröffentlichte Josip Brekalo folgende Erklärung:

"Ich würde solche negativen Kommentare nie liken, weil ich alle Menschen und ihre Art zu leben respektiere. Trotzdem muss ich aber auch sagen, dass ich nicht vollständig hinter dieser Aktion stehen kann, denn es widerspricht meiner christlichen Überzeugung. Ich bin sehr religiös erzogen worden. Wenn jemand eine andere Art zu leben bevorzugt, dann ist das okay für mich, weil das seine Sache ist. Aber ein spezielles Symbol für die Einstellung anderer Leute muss und möchte ich nicht tragen."

Wer hatte überhaupt die Idee?

Nilla Fischer. Die 34-jährige Bundesliga-Spielerin des VFL äußerte laut Verein in der vergangenen Saison erstmals den Wunsch, mit der Regenbogen-Binde spielen zu dürfen. Seit dem 19. März 2017 läuft sie so auf. (Kicker)

Wie es jetzt mit der Regenbogen-Kapitänsbinde weitergeht, bleibt abzuwarten. 


Streaming

Ein Terroranschlag macht einen Mann zum Killer: "American Assassin" diese Woche neu auf Amazon

Amazon sorgt in dieser Woche dafür, dass es uns garantiert nicht langweilig wird. Unter den Neustarts sind die actiongeladenen Blockbuster ''American Assassin'', ''15:17 to Paris'' und ''Avengers: Infinity War''. Dramatischen Einblick in das Leben der Jazz-Legende Chet Baker bekommen wir in ''Born to be Blue'' und ''Drei Zinnen'' zeigt uns einen dramatischen Familienausflug vor einer beeindruckenden Naturkulisse.