Was der neue Präsident verspricht – die wichtigsten Zitate

Ist Deutschland auf dem rechten Auge blind? Diese Frage müssen sich Behörden, Ministerien und deutsche Geheimdienste immer wieder anhören. Die Verbrechen der rechtsextremen Terrorzelle NSU wurden jahrelang nicht verfolgt, rechte Aufmärsche werden zu selten verhindert. 

Als es im Sommer zu Demonstrationen in Chemnitz kam, bei dem mehrere Menschen Hitlergrüße zeigten und fremd aussehende Menschen angriffen, versuchte der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, die Sache kleinzureden – in einem "Bild"-Interview schürte er gar rechte Verschwörungstheorien. (bento)

Nun ist Hans-Georg Maaßen im einstweiligen Ruhestand – und sein Nachfolger Thomas Haldenwang ist neuer Chef beim Verfassungsschutz.

In einem Interview mit der "Süddeutsche Zeitung" hat Haldenwang nun einen verstärkten Kampf gegen den Rechtsextremismus angekündigt. 

Das sind die wichtigsten Aussagen vom neuen obersten Verfassungsschützer:

  • Ausländerfeindliche Hetze sei in Deutschland wieder "anschlussfähig" geworden – viele "normale Demonstranten" finden nichts dabei, neben Rechtsextremisten eingereiht zu sein.
  • Rechtsextremisten würden mit eine "Mobilisierung nach klarem Muster" betreiben. Oft werden, wie in Chemnitz, einzelne "Trigger-Ereignisse" groß gemacht.
  • Diese Phänomene beschränken sich nicht auf den Osten Deutschlands – sie seien überall im Land zu beobachten.
„Es gibt seit einiger Zeit eine neue Dynamik im Rechtsextremismus.“
Thomas Haldenwang
  • Einen Grund dafür, warum der Rechtsextremismus erstarke, sieht Haldenwang auch in der AfD: "Wenn eine Partei im Deutschen Bundestag diese Debatte immer wieder lautstark befeuert, dann kann auch dies dazu beitragen, dass der Rechtsextremismus neue Anhänger findet."

Wie will der Verfassungschutz darauf reagieren?

Die Zahl der Agenten, die sich der Gefahr von rechts widmen sollten, wird 2019 um 50 Prozent aufgestockt. Bisher waren für diesen Bereich nur 200 Agenten zuständig.

Außerdem wird das Bundesamt im Januar über den Umgang mit der AfD entscheiden. Ob die Partei als Ganzes beobachtet werden soll, steht schon seit längerem zur Debatte. Einzelne Jugendorganisationen der AfD werden bereits beobachtet – die Parteiführung selbst bemüht sich seither, sich von extremistischen Mitgliedern und Gruppierungen zu trennen.


Haha

Miley Cyrus' feministische Version von "Santa Baby" ist das beste, was du an Weihnachten singen wirst
"Listen Santa to what I say, A girl's best friend is equal pay"

Das Lied "Santa Baby" ist ein Klassiker aus dem Jahr 1953. Allerdings stammt auch der Text aus dem Jahr... 

Miley Cyrus hat jetzt, als sie in der "Tonight Show" mit Jimmy Fallon zu Gast war, gemeinsam mit Jimmy Fallon und Mark Ronson ihre ganz eigene, feministische Version von "Santa Baby" präsentiert.

Worum geht es in "Santa Baby"?

Im Original, das Joan Javits und Philip Springer im Jahr 1953 geschrieben und mit "Eartha Kitt and friends" aufgenommen haben (hier geht's zum Original), singt eine Frau in verführerischem Ton, was sie sich vom Weihnachtsmann wünscht. Ihre Wünsche sind dabei ziemlich materialistisch und werden im Laufe des Liedes auch immer teurer. 

Es beginnt mit einem Zobelmantel, geht über einen Diamantring und Cabriolet und steigert sich bis zur Besitzurkunde für eine Platinmine.

Weitere bekannte Versionen von Santa Baby gibt es von Madonna (1987) oder Kylie Minogue (2011).

Was ändert Miley Cyrus jetzt an dem Text?

Sie macht ein kleines "Update" und holt das Lied ins Jahr 2018. Denn ja, lieber Weihnachtsmann, inzwischen verdienen Frauen ihr eigenes Geld.

"Ich möchte keine Diamanten, Bargeld oder Aktien,
Nichts, was in einer Schachtel kommt,
Keinen Schwachsinn mehr, ich hatte genug
Und ich kann meine eigenen Sachen kaufen."

Statt materialistischen Dingen möchte sie etwas anderes vom Weihnachtsmann: Sie macht auf aktuelle Probleme der Frauen aufmerksam.

"Hör mal, Santa, was ich sage: 
Der beste Freund eines Mädchens ist gleiche Bezahlung. 
Hör auf, mich zu unterbrechen, wenn ich rede
Und schick mir keine Bilder von deinem ***"

Oder auch:

"Santa Baby, ich würde gerne sicher sein, dass mein Arsch nicht begrapscht wird
Auf Arbeit." 

Hier kannst du dir den Auftritt von Miley Cyrus und Mark Ronson bei Jimmy Fallon ansehen: