Bild: Ariana Cubillos/dpa

In Venezuela sind zwei wichtige Oppositionelle vom Geheimdienst verschleppt worden. Das meldeten deren Angehörige am Dienstag. 

Die Festnahme ist die neuste Eskalation in einem sich seit Wochen zuspitzenden Konflikt zwischen der Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro und der Opposition.

Der Oppositionsführer Leopoldo López sei von Agenten des Inlandsgeheimdienstes abgeführt worden, meldete seine Frau auf Twitter.

Unter dem Video steht: "00:27: Der Moment, in dem die Diktatur Leopoldo aus meinem Haus entführt. Ihr werdet ihn nicht beugen!" Das Video soll laut Tintori die Festnahme ihres Mannes kurz nach Mitternacht zeigen.

"Sie haben gerade Leopoldo abgeholt. Wir wissen nicht, wo er ist und wo sie ihn hinbringen", schrieb Lilian Tintori außerdem (CNN). López stand bereits seit Längerem unter Hausarrest.

Auch die Familie des Oppositionellen Antonio Ledezma meldete, der Politiker sei festgenommen worden. 

Ledezma ist der gewählte Bürgermeister der Hauptstadt Caracas und stand ebenfalls unter Hausarrest. Laut seinen Kindern hätten Agenten ihren Vater mitgenommen.

Was ist in Venezuela los?
  • In dem südamerikanischen Land kämpfen ein Oppositionsbündnis aus Nationalisten, Sozialdemokraten und Liberalen seit Monaten für eine Ablösung von Maduro.
  • Das Land steckt in einer schweren Wirtschaftskrise, Maduro regiert zunehmend autokratischer.
  • Viele reichere Venezolaner sind nach Kolumbien, Brasilien und andere lateinamerikanische Länder geflohen. Nun folgen Arbeiter, Fischer, Bauern und Arbeitslose.
  • Die, die blieben, gehen seit April regelmäßig demonstrieren – die Truppen der Regierung schlagen sie immer wieder zurück. 
  • Mehr als 100 Menschen kamen bereits ums Leben, etwa 4500 Demonstranten wurden bislang verhaftet. (bento)
  • Am Sonntag wollte Maduro eine neue Nationalversammlung wählen lassen – sie solle eine neue Verfassung erarbeiten, um die Krise in Venezuela zu beenden.
  • Die Wahl endete im Chaos, bei neuen Demonstrationen starben mindestens elf Menschen. International wurde die Wahl nicht anerkannt. (bento)
In diesem Video erklären wir, wie es zu der Krise kam:
Warum ist die Festnahme der Oppositionsführer wichtig?

Offiziell versucht Maduro, sein Land vor Aufständischen zu beschützen. Er wirft der Opposition vor, Unfrieden zu schüren. Die Verschleppung zwei der wichtigsten Akteure durch seinen Geheimdienst zeigt, wie Maduro wirklich tickt – und er sich beim "Schutz" Venezuelas zunehmend von der Demokratie abwendet. 

Den Konflikt wird das auf beiden Seiten weiter verschärfen.


Streaming

Hacker haben Infos zur nächsten Folge "Game of Thrones" ins Netz gestellt
Und nicht nur die.

Die größte Gefahr in "Game of Thrones" sind derzeit weder die White Walker oder Cersei – sondern noch unbekannte Hacker. Die haben nämlich den US-Sender HBO gehackt, der "Game of Thrones" produziert. 

Dabei wurden angeblich Drehbücher, Handlungen und Infos zu mehreren Serien erbeutet, unter anderem das Skript zur vierten Episode. Das berichtet die US-Zeitschrift "Entertainment Weekly". Die Folge wird eigentlich erst am kommenden Sonntag ausgestrahlt, nun kursieren die Inhalte im Netz.