Bild: Pixabay; Montage: bento
Die kann aber nur noch einer gewinnen.

Angestellte der Fluglinie United Airlines bekommen ihre Bonuszahlungen künftig nach dem Glücksprinzip. Bislang gab es pro Quartal eine Sonderzahlung, falls die Angestellten gewisse Leistungen erbrachten. Nun wird das System durch eine Lotterie ersetzt.

Alle nehmen an der Auslosung teil – aber nur einer kann dann 100.000 Dollar gewinnen. 

Das teilte Scott Kirby, der Vorsitzende von United Airlines, in einem Memo an die Mitarbeiter mit. Darin heißt es, die Lotterie sei "ein aufregendes neues Belohnungsprogramm". (Quartz)

Neben den 100.000 Dollar gebe es auch noch weitere Preise wie Luxusreisen und ein neues Auto. Die Gewinner werden per Zufall gewählt.

Die Angestellten finden das allerdings weniger "aufregend": Intern habe das Memo für viel Ärger gesorgt. Manche beschwerten sich bei der Gewerkschaft. Ein Mitarbeiter sagte der Chicago Business Journal: "Kein Bonus, der sich auf ein ganzes Team auswirkt, sollte über eine Lotterie erzwungen werden."

United Airlines steht immer wieder in der Kritik. Viele Passagiere sind mit dem Service unzufrieden. Für Aufsehen sorgte unter anderem ein Zwischenfall, bei dem ein Arzt aus einer überbuchten Maschine geprügelt wurde:


Gerechtigkeit

Trump scherzt über "Präsidentschaft auf Lebenszeit"

US-Präsident Donald Trump hat viel für Autokraten übrig. Er lobt Ägyptens Diktator Abdel Fattah al-Sisi für seine harte Hand und schätzt an Russland Präsident Wladimir Putin den Tötungswillen.

Nun hat sich Trump auch über den chinesischen Präsidenten Xi Jinping geäußert. Dieser ist auf unbegrenzte Zeit im Amt, Trump gefällt das. Er sagte: