Bild: Kill Bill/Miramax

Die US-Schauspielerin Uma Thurman hat ihr Schweigen zur Me-too-Debatte gebrochen. Auf Instagram postete sie ein Bild von sich als "Die Braut" in "Kill Bill". Darunter schrieb sie über Harvey Weinstein:

Ich bin froh, dass es langsam geht, du verdienst keine Kugel.
Uma Thurman

Dutzende Frauen werfen Weinstein vor, sie sexuell belästigt zu haben, in einigen Fällen geht es auch um den Vorwurf der Vergewaltigung. Schon vor Wochen hatten Journalisten Thurman auf den ehemals mächtigen Produzenten angesprochen. Damals sagte sie noch, sie sei zu wütend, um sich über ihn zu äußern. Darauf nimmt sie nun in ihrem Instagram-Post noch einmal Bezug und schreibt:

"Ich habe kürzlich gesagt, ich sei wütend, und ich habe dafür ein paar Gründe. #MeToo, falls ihr das an meinem Gesichtsausdruck noch nicht abgelesen habt. Ich glaube, dass es wichtig ist, sich Zeit zu nehmen, fair zu sein, genau zu sein. In diesem Sinne ... Frohes Thanksgiving allen (Nur nicht Dir, Harvey, und all deinen verdammten Mitverschwörern)."
(Bild: Instagram )

Thurman setzt ihre Worte offensichtlich in den Kontext des Films "Kill Bill". Dort startet sie einen Rachefeldzug gegen ihren brutalen Ex-Liebhaber Bill. Das Foto, das sie gepostet hat, stammt aus einer Szene, in der ihr Charakter zu ihm fährt und verspricht ihn zu töten.

Thurman arbeitete für mehrere Filme mit Weinstein zusammen, darunter "Pulp Fiction" und die "Kill Bill"-Reihe.

Was ist #MeToo?

Frauen berichten unter dem Hashtag von sexuellen Belästigungen, Vergewaltigungen und Sexismus generell. Immer mehr formulieren auch Anschuldigungen gegen einzelne Männer, darunter viele bekannte und mächtige Personen.

Der Skandal um Harvey Weinstein war der Auslöser. Jahrzehntelang soll dieser seine Position als mächtiger Mann im Filmbusiness ausgenutzt haben, um Frauen sexuell zu belästigen und zu missbrauchen. Jahrelang wurde er dafür nicht zur Rechenschaft gezogen. Bis Medien darüber berichteten, und eine Schauspielerin nach der anderen zu reden begann.

Inzwischen ist eine Bewegung entstanden, die das Verhältnis unserer Gesellschaft zu Sexismus und sexueller Belästigung möglicherweise für immer verändern wird. Angestoßen wurde der Hashtag von Schauspielerin Alyssa Milano. Sie forderte Betroffene nach dem Weinstein-Skandal auf, unter diesem Hashtag von sexuellen Übergriffen zu berichten – und so einen Eindruck zu vermitteln, wie groß das Problem tatsächlich ist.


Today

Kraftklub, Casper, Mark Forster: Wir verlosen Tickets für die 1Live-Krone!

Der größte deutsche Radio-Preis wird verliehen – die 1Live-Krone. Nominiert wurden in diesem Jahr unter anderem Marteria, Kraftklub, Casper, Mark Forster und viele andere Stars aus Deutschland.

Die Show findet am 7. Dezember in der Bochumer Jahrhunderthalle statt – moderiert von Klaas Heufer-Umlauf. 

Du willst dabei sein? Hier hast du die Chance dazu: 

Wir verlosen 2x2 Tickets für die diesjährige 1Live-Krone!