Bild: Reuters

Die Weltgemeinschaft hat für Ende dieser Woche einen Waffenstillstand in Syrien beschlossen. Das ist das Ergebnis der Sicherheitskonferenz in München, die am Sonntag endete.

Bis Freitag wird also noch mal gebombt: Russland hilft dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, Aleppo einzunehmen; die Türkei und Saudi-Arabien ziehen Truppen an der Grenze zusammen. Der Bürgerkrieg in Syrien ist längst kein Bürgerkrieg mehr – sondern ein Konflikt, an dem sich Dutzende Nationen aus aller Welt beteiligen. Seit fünf Jahren dauert er nun schon, immer wieder hat es Friedensverhandlungen oder -gespräche gegeben.

Wie wenig sie bewirkt haben, zeigt dieses Video:

Mehr zu Syrien