Bild: dpa/Ludovic Marin
Merkel schließt eine deutsche militärische Beteiligung aus.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron macht den syrischen Machthaber Baschar al-Assad für einen Angriff mit Chemiewaffen verantwortlich. Dem Fernsehsender TF1 sagte er, Frankreich habe Beweise dafür, dass die syrische Regierung für den Einsatz des Giftgases verantwortlich sei: 

"Wir haben den Beweis, dass in der vergangenen Woche (...) Chemiewaffen eingesetzt wurden, mindestens Chlorgas, und dass sie von dem Regime Baschar al-Assads eingesetzt wurden." (Zeit Online)
Um welchen Angriff geht es?

Am vergangenen Samstag hatte es in der syrischen Stadt Duma einen mutmaßlichen Giftgasangriff gegeben. Nach Angaben von Hilfsorganisationen warf ein Hubschrauber eine Fassbombe mit Chemikalien ab. Duma gilt als letzte Rebellenhochburg in der Region Ost-Ghuta und ist seit Wochen umkämpft. Mindestens 150 Menschen sollen bei dem Angriff ums Leben gekommen sein. 

Was passiert als nächstes?

Macron hat erneut angekündigt, dass Frankreich auf den Angriff reagieren wird, legte sich dabei aber nicht genauer fest, wann diese Reaktion kommen und wie sie aussehen wird. Er müsse noch abwarten, bis die Informationen vollständig vorliegen, danach erst könne man eine Entscheidung über einen möglichen Militäreinsatz treffen.

Sowohl US-Präsident Donald Trump als auch Macron hatten den Einsatz von Giftgas in Syrien immer wieder als rote Linie bezeichnet. Trump hatte am Mittwoch schon damit gedroht, "smarte Raketen" nach Syrien schicken zu wollen. Macron betonte, dass er sich mit Trump abstimme: Gleichzeitig versicherte er, dass Frankreich es nicht zu einer Eskalation der Situation kommen lassen und nichts tun würde, was die Stabilität der Region gefährden könnte. (SPIEGEL ONLINE)

Welche Stellung bezieht Deutschland?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich klar gegen eine militärische Beteiligung in Syrien ausgesprochen. "Deutschland wird sich an eventuellen – es gibt ja keine Entscheidung, ich will das noch einmal deutlich machen – militärischen Aktionen nicht beteiligen", sagte sie am Donnerstag in Berlin.

Allerdings erklärte auch Merkel, dass deutliche Zeichen gesetzt werden müssen, um klar zu machen, dass der Einsatz von Chemiewaffen nicht akzeptabel ist

Welche Rolle spielt Russland in dem Konflikt?

Russland weist die Vorwürfe gegen Damaskus zurück. Der russische Generalstabchef Waleri Gerassimow hatte außerdem im März gesagt, dass ein Anschlag des Westens auf Syrien nicht ohne Folgen bleiben werde, falls russische Soldaten dabei verletzt würden. Sollte Trump einen Angriff befehlen, bei dem russische Soldaten zu Schaden kommen, ist mit einem Gegenschlag aus Moskau zu rechnen.

Mit Material von dpa. 


Musik

Antisemitismusvorwürfe und Schlager – das passiert heute beim Echo
Der wichtigste deutsche Musikpreis wird verliehen.

Heute Abend verleiht der Bundesverband Musikindustrie den deutschen Musikpreis "Echo". Nach einem Jahr Pause ist die Vergabe wieder live im Fernsehen zu sehen (20.15 Uhr, Vox). Nominiert sind unter anderem Rekordpreisträgerin Helene Fischer und Ed Sheeran

Der wichtigste deutsche Musikpreis orientiert sich an Chartplatzierungen und Verkaufszahlen. Bei der Preisverleihung treten Stars wie Rita Ora, Helene Fischer und Jason Derulo live auf.