Bild: White Helmets

Die Armee des syrischen Diktators Baschar al-Assad soll erneut Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt haben. Das melden Ärzte und Aktivisten aus Syrien. 

Demnach warf ein Hubschrauber einen Sprengsatz mit Chlorgas über der von Rebellen kontrollierten Stadt Sarakib ab. Dabei seien nach Angaben der Weißhelme, einer Hilfsorganisation, mehrere Menschen verletzt worden. Verlässliche Beweise gibt es bislang noch nicht, aber mehrere Berichte von vor Ort stimmen überein.

Das sagen Zeugen über den mutmaßlichen Giftgasangriff:
  • Die Weißhelme retten Menschen, die bei Luftangriffen verschüttet werden. Sie arbeiten vor allem in Rebellengebieten, 2016 haben sie den alternativen Nobelpreis bekommen (bento). Nach ihren Angaben wurden sechs Zivilisten und drei Weißhelm-Helfer verletzt. Videos zeigen Menschen, die mit Atemmasken behandelt werden:
  • Die syrisch-amerikanische Ärzteorganisation SAMS ist mit Ärzten vor Ort. Sie sprachen ebenfalls von Chlorgas. Allerdings seien elf statt neun Patienten mit Chlorgasvergiftungen in Krankenhäusern in der Provinz Idlib behandelt worden. (Zaman al-Wasal)
  • Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte beobachtet die Lage im Land durch ein Netzwerk von Informanten. Demnach seien fünf Zivilisten in Krankenhäuser eingeliefert worden, nachdem ein Hubschrauber der Assad-Regierung Sarakib bombardiert habe. Ein "ekelerregender Geruch" habe sich nach dem Angriff ausgebreitet.
Das sagt die syrische Regierung:

Bislang nichts zu den Vorwürfen. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana hat lediglich vermeldet, Angriffe in Sarakib geflogen zu haben, um dort gegen "Terroristen" zu kämpfen. 

Laut syrischem Außenministerium gebe es keine Chemiewaffen mehr – man habe die gesamten Bestände schon vor längerer Zeit der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) übergeben, hieß es.

Darum ist das wichtig:

Dem Assad-Regime werden immer wieder Giftgasangriffe auf die Bevölkerung vorgeworfen, erstmals 2013 nach einem Angriff nahe der Hauptstadt Damaskus. 

Zuletzt kam ein gemeinsames Untersuchungsteam der Uno und der OPCW zum Schluss, dass die syrische Luftwaffe für einen Saringasangriff auf die Stadt Chan Scheichun im April 2017 verantwortlich ist. Dabei waren mehr als 80 Menschen gestorben. (bento)

Auch wenn es Beweise gibt – Syrien streitet die Angriffe immer ab, das verbündete Russland deckt das Regime dabei. 


Streaming

Erkennst du diese Filme aus dem Jahr 2002 an einem Bild?

2002 war ein starkes Kino-Jahr – Leonardo DiCaprio und Tom Cruise glänzten in Paraderollen, es brachte erste große Erfolge für noch unbekannte Schauspielerinnen wie Kristen Stewart und erfreute mit heiß ersehnten Fortsetzungen von legendären Filmreihen wie "Herr der Ringe". 

Aber weißt du noch, in welchem Film Stewart mitspielte? Und welcher der Filme aus der Ringe-Triologie im Jahr 2002 lief? In unserer Filmquiz-Reihe geht es heute darum, die Filme aus diesem Jahr wiederzuerkennen – in einem einzigen Bild.