Bild: Imago/Ralph Peters

"Stealthing" bedeutet, dass Männer heimlich beim Sex das Kondom abstreifen. Das Wort leitet sich vom Englischen "stealth" ab, das List oder Heimlichtuerei bedeutet. Jetzt ist ein Mann erstmals in Deutschland dafür verurteilt worden. (SPIEGEL ONLINE)

Der Mann hatte im November vergangenen Jahres einvernehmlichen Sex mit einer 21-Jährigen. Beim Stellungswechsel hatte er unbemerkt das Kondom abgezogen und den Sex mit der Frau von hinten fortgesetzt. 

Der Mann wurde zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt und muss 3095,59 Euro an die 21-Jährige zahlen.

Das Gericht entschied, dass es sich bei dem sexuellen Übergriff aber um keine Vergewaltigung handelt. "Der Geschlechtsverkehr an sich war einvernehmlich", sagte die Gerichtssprecherin. Strafbar war dem Gericht zufolge nur das Weglassen des Kondoms als unerlaubte sexuelle Handlung

Hierzu gibt es unter Juristen seit der Reform des Sexualstrafrechts 2016 aber auch andere Ansichten. Denn seit dem gilt auch der Grundsatz "Nein heißt Nein". Um den Tatbestand einer Vergewaltigung zu erfüllen, soll es seitdem ausreichen, wenn sich der Täter über den erkennbaren Willen des Opfers hinwegsetzt. Und die Frau hat dem Sex ja nur zugestimmt, wenn der Mann ein Kondom verwendet.

Hinweis: In einer ersten Version des Artikels haben wir geschrieben, das Urteil sei bereits "rechtskräftig". Das stimmt nicht, es kann noch Berufung eingelegt werden.


Streaming

"Susi und Strolch" wird mit echten Hunden neu verfilmt
Was einer der (menschlichen) Schauspieler verrät.

Dem Hause Disney scheinen langsam die Ideen auszugehen. Nachdem viele Zeichentrick-Klassiker wie "Die Schöne und das Biest", "Das Dschungelbuch" und demnächst "Aladdin" bereits als Realverfilmungen aus der Mottenkiste geholt wurden, kommt nun noch einer hinterher.

"Susi und Strolch" soll mit echten Hunden neu verfilmt werden.

Das hat einer der gecasteten Hauptdarsteller dem Magazin "Collider" verraten. "Susi und Strolch" wird damit ein bisschen anders als die anderen tierischen Abenteuer, die Disney derzeit neu auflegt. "Das Dschungelbuch"? Animierte Panther und Tiger. "Dumbo"? Ein animierter Elefant. Und "Der König der Löwen"? Von Simba bis Pumbaa sind alle Tiere aus dem Computer (bento).

Bei "Susi und Strolch" soll das anders sein: Echte Tiere kommen zum Einsatz!

Wahrscheinlich soll alles noch ein bisschen niedlicher werden. Thomas Mann, der im Film mitspielt, hat "Collider" gesagt: