Die besten Bilder von den Demos in Hamburg und Berlin.

Während in Chemnitz Rechte gegen Migranten hetzen, sind heute in mehreren Städten Tausende Menschen für die Rettung Geflüchteter im Mittelmeer auf die Straße gegangen. Nach Monaten voller kleinerer Proteste fand am Sonntag das Finale der Seebrücken-Demonstrationen statt.

Und was für eins. Hier sind die besten Bilder.

So sah es aus, als Tausende Menschen sich am Hamburger Hafen versammelten:

Die Forderung der Bürger der Hafenstadt: Hamburg solle zu einem "sicheren Hafen" für Geflüchtete und aus Seenot Gerettete werden. 

(Bild: dpa)

Die Demonstranten zogen von den Landungsbrücken zum Stadion des FC St. Pauli, wo sich zahlreiche Fans anschlossen. Der Endpunkt war das Rathaus in der Innenstadt. 

Die Veranstalter sprachen von mehr als 16.000 Teilnehmern (Hamburger Morgenpost).

Eine unglaubliche Zahl, über die sich auch der "Lifeline"-Kapitän Claus-Peter Reisch freute:

Nötig seien sichere und legale Fluchtwege nach Europa sowie eine politische Lösung, damit alle europäischen Staaten ihrer Verantwortung bei der Aufnahme von Geflüchteten nachkämen, sagte die evangelische Bischöfin Kirsten Fehrs beim Auftakt an den Hamburger Landungsbrücken.

Auch in Berlin wurde demonstriert. Dort ging es vom Molkenmarkt am Roten Rathaus zum Brandenburger Tor. Die Veranstalter sprachen von 2500 Teilnehmern.

(Bild: dpa)

Die Organisation Seebrücke forderte vom Berliner Senat, aus Seenot gerettete Menschen freiwillig aufzunehmen und dies "offensiv anzubieten". Es müssten alle Möglichkeiten genutzt werden, um "Visa und Gruppen-Bleiberechte für Gerettete auszustellen". Die Seebrücke hatte bereits im Juli ebenfalls in Berlin-Mitte für die Seenotrettung von Flüchtlingen demonstriert. 

(Bild: dpa)

Die Demonstrationen waren Teil der europaweiten Protestwoche "European protests - build bridges not walls". Wenn die europäischen Regierungen in der Flüchtlingsfrage versagten, liege es an den Städten zu handeln, schrieb die Seebrücke. 

Am großen Protest-Finale beteiligten sich neben Berlin und Hamburg unter anderem auch Paris, Köln und Frankfurt am Main. Alle Städte sind in diesem Twitter-Thread aufgelistet:

Warum protestiert ihr? Wir haben auf einer vorigen Seebrücke-Demo in Hamburg mit jungen Leuten geprochen:



Grün

In Dänemark kann man einen ganzen Zoo kaufen und wir so: Take my money!

Du liebst Tiere und träumst insgeheim von der eigenen Alpaka-Farm oder einem Hof, auf dem du gepeinigte Hunde wieder aufpäppelst? 

Träum noch größer! Denn in Dänemark steht nun ein ganzer Tierpark zum Verkauf.