Ein Drama in 13 Tweets

Hater, Trolle und Rechtspopulisten sind außer sich: Eine Frau (!), eine Politikerin (!!), eine Sozialdemokratin (!!!), eine Muslima (!!!!) trägt eine Rolex. Darum geht es in der Geschichte, über die sich bei Twitter gerade viele aufregen.

Was ist passiert? 

Die SPD-Politikerin Sawsan Chebli ist seit Dezember 2016 Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales. Auf einem Foto sieht man, dass die 40-Jährige eine Rolex am Arm trägt.

Ein Facebook-Nutzer kramte das ältere Bild hervor und kommentierte es lapidar mit:

"Alles was man zum Zustand der deutschen Sozialdemokratie 2018 wissen muss."

Alles was man zum Zustand der deutschen Sozialdemokratie 2018 wissen muss^^

Posted by Martin Schauerte on Friday, October 19, 2018

Auf das Uhren-Bild folgte ein Shitstorm gegen die Politikerin, der Hashtag #Rolex trendet auf Twitter. 

Einer schrieb: "Während du mit einer Rolex rumläufst, suchen tausende arme Rentner nach Pfandflaschen! Die Politik ist so NIEDERTRÄCHTIG und EKELHAFT!! Man kann auf euch alle nur spucken." (Link zum Tweet)

Es ist nicht das erste Mal, dass Chebli angefeindet wird. Hass, rassistische und sexistische Sprüche musste sie sich schon mehrfach anhören.

Was antwortete Chebli?

In einem Tweet äußert sich die Politkerin zu den Vorwürfen. Der Tenor: Wer sich aus der Armut hochgearbeitet hat, muss sich für eine teure Uhr nicht schämen.

Die Fotos stammen laut "Berliner Zeitung" übrigens schon aus dem Jahr 2014. Die Aufnahmen entstand nach ihrer Ernennung zur Vize-Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Das Modell soll 7300 Euro gekostet haben.

Auch andere Twitter-Nutzerinnen sprangen ihr zur Seite: 

Andere weisen daraufhin, dass nicht nur Chebli eine Rolex am Arm hat.

Geht es bei der Sache am Ende gar nicht um die Uhr...?

... sondern um etwas Anderes?

Man muss sich auch gönnen können:

(Das manager magazin hat hier übrigens schon 2017 gesammelt, welche Uhren bekannte Politikerinnen und Politiker so am Arm haben.)

Einige finden: Ist das nicht einfach Privatsache, was sie mit ihrem Geld macht? 

Und wer sagt eigentlich, dass Chebli den vollen Preis für die Uhr bezahlt hat?

Sogar die FDP springt ihr zur Seite (bei dem Thema vielleicht aber auch nicht überraschend).

Was verdient man als Staatssekretärin im Bundesland Berlin?

Die Beamtinnen und Beamten werden mit B7 besoldet, das entspricht einem Grundgehalt von etwa 8.900 Euro brutto im Monat. (Tagesspiegel)

Was schlägt Cehbli vor, wie es weitergehen könnte?



Fühlen

Hier zeigen fünf Leute, was sie in ihrem Nachttisch verstecken

Welcher Ort ist der privateste? Welcher Ort gehört vor allem uns – und maximal ein paar anderen? 

Im Bett erleben wir intime Momente: Wir verkriechen uns, wenn es uns schlecht geht. Wir schlafen – mit uns selbst, mit anderen. Wir entspannen uns nach harten Tagen, mit einem Buch, einer Serie, mit einem Schrei ins Kissen.

Und meistens bewahren wir in der Nähe des Bettes Dinge auf, die wir in genau diesen intimen Situationen brauchen.

Wir haben fünf Menschen gebeten, uns diese Gegenstände zu zeigen. Was verstecken sie in Nachttischen, Schränkchen, Kisten?

Dennis, 24